DEB lässt Westvereine zum Lizenzierungsverfahren zu

Anzeige
Deutscher Eishockey-Bund e.V. (Foto: Deutscher Eishockey-Bund e.V.)
Essen: ESC Moskitos |

DEB lässt Westvereine zum Lizenzierungsverfahren zu

Nachdem die Wellen bei den drei Westvereinen Duisburg, Herne und den Moskitos am Wochenende hoch geschlagen waren, nach der Sperrungsmeldung durch den LEV NRW, hat der Deutsche Eishockey Bund heute prompt reagiert. Alle 18 Vereine, und damit explizit auch die Westvereine Duisburg, Herne und Essen werden zum Lizenzierungsverfahren der neuformierten Oberliga Nord zugelassen. Ungeachtet der jeweils ersten Mannschaft der Vereine versichert der DEB ebenfalls im Nachwuchsbereich einen entsprechenden Spielbetrieb zu organisieren.

„Der Landeseissport-Verband Nordrhein-Westfalen (LEV) hatte diese drei Vereine für den Spielbetrieb der Saison 2015/16 „gesperrt“, allerdings sind die Anwendbarkeit der vom LEV NRW herangezogenen Rechtsgrundlage und die Erfüllung der Voraussetzungen dafür unklar. Ein Akt, der weder mit dem DEB abgesprochen war, noch aus Sicht des DEB für eine Oberliga-Teilnahme unter dem DEB-Dach rechtliche Relevanz hat. Alle drei Vereine hatten sich sportlich qualifiziert und sich fristgerecht und ordnungsgemäß für den Oberliga Spielbetrieb gemeldet, der ab der Saison 2015/16 ausschließlich vom DEB durchgeführt wird“, heißt es in der Meldung des deutschen Eishockey Dachverbandes.

Damit sind Spekulationen, die Moskitos stünden am Ende vor einem Scherbenhaufen, vom Tisch. Vor allem bei den vielen Nachwuchssportlern der Moskitos und deren Eltern waren doch in den letzten Tagen große Verunsicherungen aufgekommen.

( Quelle: PM + Homepage ESC Moskitos Essen )
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.