Kollektives Schwitzen beim Training zum Treppenhauslauf

Anzeige
Erstes Training erfolgreich absolviert, kaputt, aber glücklich. Die nächsten Trainingstermine warten schon auf die Teilnehmer!
  Hier ein weiterer Beitrag zu der Verwendung der Startgelder und ein Video vom Training.

„Ich bin völlig fertig“, meinte Tobias Blady, Teilnehmer bei der Stadtstaffel Duisburg nach dem Training bei TV- und Fitnesscoach Silke Kayadelen.

Wie ihm ging es allen Teilnehmern der ersten Trainingseinheit zum Wohnbau eG Treppenhauslauf. „Silkes Training ist einfach nur brutal“, gab auch Frank Skrube, Marketingleiter der Wohnbau eG zu. In den Räumen von Active4Fun lernten sich die Sportler kennen und erhielten prominente Unterstützung von Extremsportler Joey Kelly und einigen Spielern der Wohnbau Baskets.

Prominente Unterstützung


„Na los, keine Müdigkeit vortäuschen“, spornte Kayadelen alle schon zu Beginn des Trainings an. Denn sie weiß: Nur wer hart an sich und seinem Körper arbeitet, kommt schlußendlich zum Ziel. Das bestand darin, die 60 Minuten durchzuhalten.
Schon beim Aufwärmen im Kreis ahnte man: Das wird anstrengend. „Wir haben 16 Stationen aufgebaut, ähnlich einem Zirkeltraining“, eröffnete Kayadelen dann die Trainingsstunde. An jeder Station sollten die Teilnehmer eine Minute lang vollen Stoff geben, bevor danach kurz verschnauft werden konnte. Laute Musik durfte dabei natürlich nicht fehlen.
Ob das eigene Körpergewicht nach oben zu stemmen, mit Hanteln zu arbeiten, oder schwere Gewichte zu verschieben: vielfältig waren die einzelnen Übungen. Denn eines soll Sport bei Silke nicht: langweilig werden.
Drum feuerte sie die Teilnehmer an, durchzuhalten und das Letzte aus ihrem Körpern herauszuholen.

Nur mit Spaß an der Sache, kann man durchhalten


„Trotzdem das richtige Training hart ist, sollten alle noch Spaß bei der Sache haben. Darauf achte ich“, betonte Kayadelen „und motiviere jeden, der zu mir kommt. Den nur mit Spaß und Wille kann man Gewicht verlieren.“
Nadine Müller, die für die Essener Stadtstaffel an den Start geht, erzählte: „Ich gehe ja regelmäßig joggen und bin echt fit. Aber das Training hier übersteigt alles bisher Dagewesene.“ Spannend waren für alle die unterschiedlichen Übungen, die sie auch demnächst in ihr normales Training einbinden können.
Weiter geht es für die Teilnehmer der Stadtstaffeln übrigens in den nächsten Wochen. „Es ist nochmal ein Trainingstermin beim Indoor Skydiving in Bottrop geplant zur Teambildung“, berichtet Frank Skrube.
Die Termine sind für die Teilnehmer vollkommen kostenlos. Und: Noch sind Plätze in den Stadtstaffeln frei. Wer also bei einer Staffel mitlaufen möchte, der sollte sich schnell noch anmelden!

Die besten Läufer und Staffeln erhalten einen Preis


Die beste Staffel kann sich beim Treppenlauf auf einen großen Preis freuen.
Anmelden kann man sich ab sofort über die Website: www.essener-treppenlauf.de
Interessenten, die bei den Stadtstaffeln mitlaufen möchten, melden sich bitte bei Frank Skrube per Mail unter Angabe ihres Namens und ihrer Telefonnummer:
frank.skrube@wohnbau-eg-essen.de

Anmelden kann man sich ab sofort über die Website: www.essener-treppenlauf.de
Interessenten, die bei den Stadtstaffeln mitlaufen möchten, melden sich bitte bei Frank Skrube per Mail unter Angabe ihres Namens und ihrer Telefonnummer:
frank.skrube@wohnbau-eg-essen.de
Fotos: Gohl
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.