KSV Tischtennis: Tenschert/Kraft sind Essener Stadtmeister im Doppel!

Anzeige
Essen: Haedenkampstraße | Der Kettwiger Sportverein 70/86 freut sich sehr darüber, zwei neue Stadtmeister in seinen Reihen zu haben:
Im Doppel der Herren C-Kategorie (Für Vereins-Spieler mit dem QTTR-Wert zwischen 1351 und 1550 Punkten) schaffte das Kettwiger Duo Markus Tenschert / Alexander Kraft (beide zuletzt in der 1. Herren des KSV in der Bezirksklasse Düsseldorf auf Balljagd) die Riesenüberraschung, sich gegenüber der gesamten starken Konkurrenz zu behaupten und den Titel mit nach Kettwig zu nehmen!
Im Halbfinale gewann das Duo gegen den Ex-Kettwiger Günter Lorkowski (Preußen Elfringhausen) und dessen Partner Günter Neumann (VfB Frohnhausen) in 3:1 Sätzen. Das Finale endete übrigens noch klarer für die Kettwiger Kombination: Nils Bode (SC Buschhausen, Vize-Stadtmeister der Schüler A-Klasse) und sein Partner Tom Schickel (vom Ausrichter SV Moltkeplatz) wurden mit 3:0 bezwungen.
Dieser Erfolg wird den Kettwigern die nötige Motivation verleihen, auch in der kommenden Meisterschaftssaison gut abzuschneiden.

In der Einzelkonkurrenz desselben Wettbewerbes (Die Einstufung durch die Turnierleitung orientiert sich übrigens am aktuellen QTTR-Wert, den jeder Teilnehmer aus seinen Meisterschaftsspielen - Wertung der letzten 5 Jahre - mitbringt). hatten die beiden Stadtmeister leider Pech: Für Markus Tenschert war nach dem grandios heraus gespielten Gruppensieg (6:0 Punkte, 9:1 Sätze) und einem anschließenden Freilos dann im Achtelfinale mit Tobias Kötterizsch einen spielstarken Akteur des MTG Horst vor dem Schläger. Tenschert unterlag zwar mit 1:3 nach Sätzen, hatte aber sowohl im zweiten als auch im vierten Satz Satzbälle, die er aber leider nicht verwandeln konnte. Bereits in den Gruppenspielen war für die übrigen Kettwiger aus dem Teilnehmer-Trio (Es beteiligte sich noch zusätzlich Rainer Rehosek/ 3. Herren am Wettbewerb) Endstation.
Einen hervorragenden 3. Rang erreichte Rainer Rehosek im Doppel der Senioren B-Klasse. Er schaffte es mit seinem Partner Bernd Katschinski (Tusem) auf den 3. Rang und holte damit Bronze. Sein Spielpartner wurde übrigens im Einzel derselben Konkurrenz Stadtmeister.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.