Moskitos unterliegen den Füchsen

Anzeige
ESC Moskitos Essen (Foto: ESC Moskitos Essen)
Essen: ESC Moskitos |

Moskitos unterliegen den Füchsen

Am Freitag trafen die Moskitos auf den Tabellenführer. Zahlreiche Moskitos-Fans begleiteten ihre Mannschaft zum Derby in den Fuchsbau. Es war sicherlich ein Toppspiel des aktuellen Spieltages. Auch in vorherigen Begegnungen schenkten sich beide Teams nichts. Die Moskitos unterlagen gestern jedoch den Duisburger mit 4:2. Die Essener mussten auf Branislav Pohanka und Patrick Raaf-Effertz verzichten, dafür waren zwei Förderlizenzspieler aus Düsseldorf für die Essener auf dem Eis. Hagen Kaisler und Tim Brazda unterstützten die Moskitos bei dieser Derbybegegnung.

Bereits von Beginn an machten beide Teams Druck. Die Essener erzielten bereits nach 20 Sekunden den ersten Treffer. Sebastian Schröder traf, nach einer Vorlage von Aaron McLeod und Jan Barta, zum 1:0 Führungstreffer. Die Füchse ließen nicht lange auf die Antwort warten. In der zweiten Spielminute gelang der Ausgleich zum 1:1. Nur eine Minute später schoss Marcel Kahle die Füchse in Führung. Es war ein temporeiches Spiel, die Duisburger hatten eindeutig mehr Spielanteile. Nach 20 gespielten Minuten, lautete der Drittelstand 2:1 für Duisburg.

Auch im zweiten Drittel machten die Duisburger ordentlich Druck und demonstrierten ihre Stärke. Die Spielanteile überwiegten auch hier und die Essener verteidigten das eigene Drittel. Moskitos-Torhüter Christian Wendler zeigte wieder eine gute Leistung und hatte bei dieser Derbypartie eine Menge zu tun. Diego Hofland erhöhte in der 28. Minute auf ein 3:1 für Duisburg. Einige Minuten später gab es eine Prügelei auf dem Eis zwischen Maik Klingsporn und Bettahar Nourredine. Es gab Strafen für beide Spieler. Das Drittel endete mit 3:1 für Duisburg.

Das Spiel zeichnete sich durch gutes Eishockey aus. Im letzten Drittel kämpften beide Mannschaften um jeden Zentimeter auf dem Eis. Für die etwas über 2000 Zuschauer in der Duisburger Scania-Arena ein tolles Derby. Die Moskitos gaben das Spiel aber nicht auf und hielten gut gegen die starken Füchse. Die Duisburger spielten nun etwas körperbetonter. Die letzte Spielphase wurde nochmal spannend, in der 58. Spielminute traf wieder Diego Hofland für die Heimmannschaft und Duisburg führt mit 4:1. Kurz darauf erzielte Moskitos-Stürmer Aaron McLeod den 2:4 Anschlusstreffer. Den Moskitos gelang es aber nicht mehr, den Rückstand aufzuholen. Die Mücken mussten sich den Füchsen mit 4:2 geschlagen geben. Dennoch war dieses Spiel eine gute Werbung für das Eishockey in der Region. Die Moskitos brennen auf eine Revanche.

Moskitos-Trainer Frank Gentges zeigte sich stolz über die Leistung seiner Mannschaft: „Wir haben beim klaren Aufstiegsfavoriten, die in Bestbesetzung angetreten sind, ein hervorragendes Spiel abgeliefert. Mit dem noch gesperrten Branislav Pohanka und dem erkrankten Patrick Raaf-Effertz, sowie einer regulären Schiedsrichterleistung, wäre wahrscheinlich noch mehr drin gewesen.“

Am Sonntag treffen die Moskitos Essen in Hamm auf die Eisbären. Spielbeginn in Hamm ist um 18.30 Uhr.

( Quelle: Homepage ESC Moskitos Essen )
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.