SC Phönix Essen im Aufwind

Anzeige
hinten, v.l..: Betreuerin Verena Schulthoff, Betreuer Rainer Bannuscher, Marcus Ringer, Sertan Malca, Felix Prempeh – Osei, Tim Grella, Christian Suckow, Jerome Glenz, Christian Böhmer, Dirk Wilmer, Trainer Arndt Krosch, Volkan Yilmaz davor, v.l.: Ümit Icöz, Timo Müller, Ziad El Kabbout, Tuncay Kurmali, Erol Serin, Marcel Ertmer, Taner Kurmali, Essadik Bentayeb, Bastian Thielert, Patrick Höftmann es fehlen: Alexander Kothe, Marko Razik, Erhan Yenicik, Sebastian Vietz, Marcel Pilgram, Vithujan Punitharajah,
Der SC Phönix Essen ist schon jetzt mitten im Abstiegskampf. Nach 22 Meisterschaftsspielen ist der SC auf dem 11. Tabellenplatz – nur 2 Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. Aber die Mannschaft von Trainer Arndt Krosch spielt derzeit sehr erfolgreichen, guten Fußball. Aus den letzten beiden Meisterschaftsspielen holte der SC Phönix Essen 6 Punkte und erzielte ein Torverhältnis von 12:3 (7:1 gegen Spvgg. Sterkrade 06/07 und am letzten Wochenende ein 5:2 Auswärtssieg bei SC Blau Weiß Oberhausen Lirich). Das Leistungsbarometer zeigt also steil nach oben. Dennoch – jedes Punktspiel ist schon jetzt ein Endspiel. Der Essen – Wester Traditionsverein will nicht absteigen und stellt sich der Situation. 10 Spiele sind noch zu absolvieren, da kann der SC noch jede Menge Punkte „einfahren“. Die Möglichkeit dazu hat die Mannschaft bereits am kommenden Sonntag bei DJK TuS Holsterhausen. TuS ist auf dem vorletzten Tabellenplatz und wird wohl absteigen. Sie haben 12 Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Die Essen – Wester Mannschaft wird alles daran setzen, dieses Spiel zu gewinnen. Einfach wird das nicht. Man darf den Gegner nicht unterschätzen. Ein „3er“ ist dort Pflicht, denn Phönix braucht jeden Punkt gegen den Abstieg.
Anstoß auf der Sportanlage an der Pelmannstraße ist am Sonntag 21.04.13 um 11:00 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.