Wohnbau Moskitos schlagen auch die Niederlande

Anzeige
(Foto: ESC Wohnbau Moskitos Essen)
Essen: ESC Moskitos |

Wohnbau Moskitos schlagen auch die Niederlande

Mit zwei Siegen gegen die niederländische Eishockey-Nationalmannschaft konnten die Wohnbau Moskitos auch das zweite Vorbereitungswochenende sehr erfolgreich gestalten. Den Spielern um Kapitän Jan Barta gelingt zwar noch nicht alles, es ist der Truppe jedoch anzumerken, dass sie so langsam vom reinen Trainingsbetrieb immer mehr in den Spielbetriebsmodus wechselt. Zu ungewohnter Zeit am Samstagabend fand das erste Kräftemesse gegen das Nationalteam statt. Vor 423 Zuschauern endete das erste Drittel in Eindhoven 0:0 bevor es im zweiten Abschnitt dann doch einiges zu sehen gab. Der Führung des Bondsteams ging eine Unsicherheit des erstmals für die Wohnbau Moskitos spielenden Hannibal Weizmann voraus, doch die Moskitos ließen sich die Laune nicht verderben und konnten das Ergebnis umgehend wieder offen gestalten, Niklas Hildebrand glich aus. Dann schwächten sich die Niederländer selbst, Mark Hoekstra bekam nach einem Check mit dem Knie eine fünf plus Spieldauerstrafe, die Moskitos ließen sich nicht zweimal bitten und Michal Velecky erzielte die Führung. Knapp eine Minute vor Drittelende erhöhte der bestens aufgelegte Dominik Patocka dann noch auf 3:1. Auch im letzten Abschnitt legten die Niederländer eine gewisse Härte an den Tag, Mike Mackie-Kwist musste in der 42. Minute ebenfalls mit fünf plus Spieldauer duschen und die Essener ließen sich das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen, Julian Airich erzielte noch das 4:1 und auch sein Trainer war am Ende zufrieden: „Es war ein taktisch sehr diszipliniertes Spiel von uns. Der Sieg geht voll in Ordnung. Die Undiszipliniertheiten der Holländer haben uns in die Karten gespielt, am Ende können wir auch froh sein, bei dieser Spielweise ohne schwere Verletzungen aus dem Spiel gekommen zu sein. Eigentlich sensationell wenn wir mit unserer jungen Mannschaft die holländische Nationalmannschaft schlagen, und das noch in Holland“, so Frank Gentges.

Am Sonntag, dann wieder zu gewohnter Stunde, durften sich die Essener Fans selbst von den Qualitäten ihrer Wohnbau Moskitos überzeugen. Nach den Spieldauerstrafen vom Vortag waren die Niederländer mit 15 Feldspielern angereist und mussten sich auch am Anfang direkt der Angriffe der Moskitos erwehren. Das Team von Cheftrainer Frank Gentges spielte konzentriert und hatte bereits in den ersten Minuten mehrere Einschuss Möglichkeiten, doch das Tor fiel für die Gäste, Verreijen nutzt ein Abpraller von der Bande um Justin Schrörs zu überwinden. Lange währt die Freude der Gäste jedoch nicht, gut eine Minute später kombinierten Barta und Krämer in Überzahl um das holländische Tor, die Scheibe trudelte vorbei an Freund und Feind und Michal Velecky konnte sich die Ecke aussuchen. Mit diesem Ergebnis ging es in die erste Pause. Knapp drei Minuten brauchten die Essener im zweiten Drittel um die Führung erzielen zu können, Dominik Patocka hatte sich über halbrechts schön durchgesetzt und passte direkt in den Slot. Niklas Hildebrand ließ die Scheibe schön durch und Andrej Bires erzielte die Führung für die Wohnbau Moskitos. Trotz der Führung verloren die Essener in der Folge ein wenig den Faden, Spielzüge, die noch im ersten Drittel geklappt hatten funktionierten plötzlich nicht mehr wie gewollt, die Essener kämpften sich durchs Drittel und Niklas Hildebrand konnte kurz vor dem Ende des zweiten Abschnitts auf 3:1 erhöhen. Der Weckruf für die Moskitos kam umgehend, die Gäste starteten nach einem schönen Alleingang mit dem Anschlusstreffer durch Smid in den letzten Abschnitt. Doch die Moskitos fanden wieder ihren starken Rhythmus aus dem ersten Drittel. Krämer und noch zweimal Andrej Bires schraubten das Ergebnis auf 6:2 in die Höhe und ließen keine Zweifel mehr aufkommen. Eine kleine Faustkampfeinlage gab es dann noch in der Schlussphase zwischen Tim Brazda und Calvin Pohlmann, die der Essener Try Out Spieler als Punktsieger für sich entschied, beide mussten jedoch duschen gehen. Frank Gentges, der Wohnbau Moskitos Cheftrainer resümierte nach dem Spiel: „Es war in allen Bereichen ein ganz starkes Spiel von uns. Der zweite Sieg gegen die holländische Nationalmannschaft sollte unserer jungen Mannschaft entsprechendes Selbstvertrauen geben.“

( Quelle: PM + Homepage ESC Wohnbau Moskitos Essen )
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.