Essen-Borbeck: Asylbewerberunterkunft

2 Bilder

Übergangsheim Cathostraße geht am 1. April in Betrieb

Alexander Müller
Alexander Müller | Essen-Borbeck | am 18.02.2017

Auf dem Gipfel der Flüchtlingskrise füllten Bürgerversammlungen ganze Kirchen, mussten zwei Termine hintereinander gelegt werden. Zeichen der Zeit ist, dass am Donnerstagabend gerade einmal knapp 30 Interessierte die Informationsveranstaltung zum Übergangsheim Cathostraße im Gemeindehaus St. Maria Rosenkranz besuchten. Die Einrichtung ist Teil eines Konzepts der Stadt Essen, das eine erneute Entgleisung wie 2015 und 2016...

1 Bild

Zeltdorf ist Geschichte: Bewohner zogen Levinstraße leer 2

Lokalkompass Borbeck
Lokalkompass Borbeck | Essen-Borbeck | am 11.10.2016

Im Verlauf der letzten Tage wurden vier der noch sieben bestehenden Zeltdörfer in Essen leergezogen. Neben den Unterkünften Am Volkswald, an der Vaestestraße und der Hamburger Straße ist auch die Einrichtung an der Levinstraße damit ab sofort nicht mehr in Betrieb. Insgesamt sind 830 Personen umgezogen. Damit einher ging ein großer logistischer Aufwand für das Amt für Soziales und Wohnen. Vorrangiges Ziel der Verwaltung war...

1 Bild

Hexbachtal vom Tisch: Keine Flüchtlingsunterkunft Im Fatloh

Alexander Müller
Alexander Müller | Essen-Borbeck | am 13.09.2016

Was wurde demonstriert, was wurde nach Alternativen gesucht: Kaum eine der Ende 2015 von der Stadt Essen zur Unterbringung von Flüchtlingen vorgeschlagenen Flächen hat ähnliche Proteste provoziert, wie das Areal Im Fatloh/Schacht Kronprinz. Die Bürgerinitiative "Rettet das Hexbachtal!" ging auf die Barrikaden, CDU-Ratsherr Klaus Diekmann hat nicht nur auf einem Gelände an der Heißener Straße nach Alternativen gesucht. Jetzt...

1 Bild

Runder Tisch, runde Sache! Dellwiger Kümmerer pflegen Willkommenskultur

Alexander Müller
Alexander Müller | Essen-Borbeck | am 04.06.2016

Willkommenskultur pflegen und Anker für die Flüchtlinge des Zeltdorfs an der Levinstraße sein will der Runde Tisch Dellwig. Jede Menge Ideen zur Integration der Neuankömmlinge sammelte die Runde auf ihrer dritten Sitzung am Dienstag, erst vergangene Woche luden die Mitglieder Frauen und Kinder aus dem Zeltdorf zu einem Willkommensfest in die Gemeinde St. Michael ein. „Ich kann bis heute nicht fassen, wie schön das war“,...

2 Bilder

Emotionale Wanderung im Hexbachtal

Lokalkompass Borbeck
Lokalkompass Borbeck | Essen-Borbeck | am 01.06.2016

Die traditionelle Frühlingswanderung der Ortsvereine SPD Schönebeck-Bedingrade und Mülheim-Winkhausen fand in diesem Jahr etwas verspätet im Mai statt. „Wir wollten bei schönem Wetter wandern“, begrüßt Thomas Kutschaty, NRW Justizminister und SPD-Landtagsabgeordneter, der die Schirmherrschaft übernommen hatte, die knapp zweihundert Wanderfreudigen. Die Wanderung, angeführt von Knut Koch und Paul Quildis, stand aber bei...

2 Bilder

Rechte Hetze in Dellwig: Braune Wölfe verteilen Handzettel

Alexander Müller
Alexander Müller | Essen-Borbeck | am 13.04.2016

Ein Schock für Dellwiger war schon der plötzliche Beginn der Rodungsarbeiten an der Prosperstraße, erschreckender noch sind die neuesten Entwicklungen: Vergangene Woche flatterten Anwohnern beider Flüchtlingsstandorte Handzettel der polizeibekannten rechtsradikalen Gruppierung „Division Braune Wölfe“ in die Briefkästen. Klar von den Extremisten distanziert hat sich die Bürgerinitiative Dellwiger Frieden, auf einer Demo mit...

1 Bild

Prosperstraße: Plötzlicher Baubeginn schockiert Anwohner 1

Alexander Müller
Alexander Müller | Essen-Borbeck | am 26.03.2016

Hexbachtal, Levin- und Heißener Straße – war da nicht noch was? Ach, richtig! Anfang der Woche hat die Stadt Essen mit den Rodungen an der Prosper-/Ecke Rauchstraße begonnen. Bis Herbst 2016 soll hier eine Containersiedlung für bis zu 150 Flüchtlinge entstehen, der Beschluss zum Bau stammt bereits aus dem Mai 2015. Anwohner überrascht nicht nur der plötzliche Start der Arbeiten, einige sind geschockt über das rücksichtslose...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Heißener Straße ist keine Alternative fürs Hexbachtal

Alexander Müller
Alexander Müller | Essen-Borbeck | am 26.03.2016

Wenige der Vorschläge zur Unterbringung von Flüchtlingen der Stadt Essen lösten ähnlich heftige Proteste aus, wie der Plan, eine Unterkunft in fester Bauweise für 400 Plätze im Schönebecker Hexbachtal zu realisieren. Nach mehreren Demonstrationen der Bürgerinitiative „Rettet das Hexbachtal!" wanderte der Standort vom Zentrum zum Gelände der ehemaligen Kokerei Schacht Kronprinz. Die Fläche wurde trotz der Proteste im Februar...

„Ungleichheit ungleich behandeln“

Dirk Busch
Dirk Busch | Essen-Borbeck | am 05.02.2016

SPD Ortsverein Essen Frintrop „Ungleichheit ungleich behandeln“ Mit diesem Leitgedanken hat die Landesregierung NRW 2012 die Koalitionsverhandlungen geführt und die SPD in Essen fühlt sich diesem Grundsatz verpflichtet. Im Bereich der Bildung, der Jugendsozialarbeit, aber auch der Wirtschaftsförderung und der ökologischen Sanierung von Flächen gilt der Vorsatz, die Regionen und Gebiete bei der Förderung zu bevorzugen,...

1 Bild

Vollpension: EABG-Projekt bringt 100 Flüchtlinge ins Bfz-Bildungshotel

Alexander Müller
Alexander Müller | Essen-Nord | am 28.10.2015

Schon am Montag, 26. Oktober, zogen 15 Asylbewerber aus den verschiedenen Essener Behelfseinrichtungen in ihre neuen Zimmer an der Karolingerstraße, Tag für Tag sollen weitere folgen. Sinn und Zweck des Kooperations-Projekts der Stadttöchter ist in erster Linie die Sprachförderung, gleichzeitig soll die Maßnahme den Flüchtlingen den reibungslosen Übergang in Beruf oder die eigenen vier Wände geben. „Es ist nicht nur das...

1 Bild

Jetzt auch Sportplatz Bamlerstraße für Flüchtlingsdorf im Gespräch

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 17.08.2015

Zur Vermeidung von Massenobdachlosigkeit bei Flüchtlingen haben Oberbürgermeister Reinhard Paß und Ordnungsdezernent Christian Kromberg sich dazu entschlossen, weitere Flüchtlingsdörfer zu planen. Das teilt die Stadtverwaltung soeben mit. Als der Oberbürgermeister und zwei Dezernenten auf der Informationsveranstaltung am 11. August die Pläne für das Flüchtlingsdorf auf der alten Sportanlage am Altenbergshof präsentierten,...

2 Bilder

Skepsis im Nordviertel angesichts der Zeltstadt-Pläne für 400 Flüchtlinge 9

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 12.08.2015

Gut besucht war die Informationsveranstaltung der Stadtverwaltung zum geplanten Zeltdorf für Flüchtlinge am Altenbergshof im Nordviertel. Rund 150 Personen hatten sich am Abend des 11. August im Saal des ComIn versammelt. Die Einladenden hatten viel aufgeboten: Oberbürgermeister Reinhard Paß gab eine kurze Einführung ins Thema, Beigeordneter Peter Renzel erläuterte die aktuelle Situation in Bezug auf die Flüchtlinge in...

1 Bild

Gerüchte um Sexualdelikt in Frintrop

Lokalkompass Borbeck
Lokalkompass Borbeck | Essen-Borbeck | am 07.08.2015

Von Vergewaltigungstat ist die Rede, Einbrüche in der Umgebung und Flüchtlingsproblematik landen in einem Topf. In Essen-Frintrop brodelt derzeit mächtig die Gerüchteküche. Etliche Bürger kontaktierten die Redaktion des Borbeck Kurier; kurzfristig reagierte die Essener Polizei mit einer Pressekonferenz. Fakt ist: Am 28. Juli sei tatsächlich ein Sexualdelikt (und dieser Begriff umfasst alles von einer sexuellen Berührung...

3 Bilder

Handballer wehren sich! Turnhallen für Unterbringung der Flüchtlinge - droht „die letzte Option“? 4

Daniel Henschke
Daniel Henschke | Essen-Werden | am 31.07.2015

In Velbert-Neviges war es letzte Woche soweit: Mit gerade einmal 48 Stunden Vorwarnzeit informierte die Bezirksregierung, dass bald Busse mit 150 Flüchtlingen vor der Tür ständen. Fieberhaft suchte die Stadt Velbert eine Lösung, in der Sporthalle „Waldschlösschen“ wurde ein provisorisches Lager aufgeschlagen. Ähnlich sieht es in den anderen Städten aus, nur in Essen wurde diese „letzte Option“ nicht ergriffen. Noch nicht....

10 Bilder

Containerdorf für Flüchtlinge soll zum Altenbergshof im Nordviertel 2

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 30.07.2015

Kaum ist wieder eine Notunterkunft für Flüchtlinge eröffnet worden - wie in dieser Woche in Altenessen -, schon rollt die nächste Welle auf die Stadt zu und zwingt diese zu neuen Maßnahmen. Da auf die Schnelle keine weiteren Gebäude umgebaut werden können, sind jetzt Containerdörfer in Planung, die in kurzer Zeit umsetzbar sind. Für eines davon ist der alte Sportplatz am Altenbergshof im Gespräch. Dies gaben...

13 Bilder

Neue Flüchtlingsunterkunft in Altenessen wurde besichtigt

Lokalkompass Essen-Nord
Lokalkompass Essen-Nord | Essen-Nord | am 27.07.2015

Zahlreiche Anwohner waren zum Informationstermin der Stadtverwaltung an der Hülsenbruchstraße 30 gekommen. Dort sollen Anfang August die ersten Flüchtlinge einziehen. Für sie wurde die ehemalige Boecker-Verwaltung umgebaut: mit Schlafräumen, auch für Familien, Duschen, Gemeinschaftsräumen usw. Auch Mitarbeiter der Diakonie, die die Asylbewerber betreuen sollen, und Kommunalpolitiker aus dem Bezirk V waren bei der Besichtigung...

1 Bild

Die ersten Notunterkünfte für Flüchtlinge stehen fest, die Termine für Infoveranstaltungen auch 3

Lokalkompass Essen-Nord
Lokalkompass Essen-Nord | Essen-Nord | am 30.07.2014

Ein leerstehendes Wohnheim in der Pregelstraße (Bergerhausen) und ein Gebäude an der Altendorfer Straße, das von einer Klinik als Übergangslösung genutzt wurde, werden für die Unterbringung von Asylbewerbern hergerichtet und noch im August belegt. Das kündigt die Essener Stadtverwaltung soeben an. Auch die Termine für Infoveranstaltungen in Stadtteilen, wo Flüchtlinge zumindest für einige Monate unterkommen sollen, stehen...

1 Bild

Platz für 290 Asylbewerber in Privatgebäuden vielleicht schon ab August

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 23.07.2014

Dauer- oder Übergangsunterkünfte, Turnhallen oder Privatwohnungen - alles Stichworte für die Unterbringung von Flüchtlingen, die in diesen Wochen vermehrt in Essen eintreffen. In so großer Zahl, dass die Stadtverwaltung dringend Unterkünfte sucht, da auch die Zwischenlösungen in ehemaligen Schulgebäuden erst ab Oktober bezugsfertig sind. Daher hatte Dezernent Peter Renzel wieder das ungeliebte Wort "Turnhalle" ins Spiel...

1 Bild

Stadt informiert Anwohner über künftige Asylbewerberunterkünfte

Lokalkompass Essen-Nord
Lokalkompass Essen-Nord | Essen-Nord | am 16.07.2014

Die Stadt Essen informiert jetzt die Bürgerinnen und Bürger in der Nachbarschaft zu den vorgesehenen, zeitlich befristeten Standorten von Asylbewerberunterkünften mit einem Schreiben über die Hintergründe und die geplante Umsetzung. Wie berichtet, hat der Rat am 2. Juli beschlossen, über dauerhafte Standorte (zum Beispiel am S.Bahnhof in Kettwig und an der Hubertstraße in Frillendorf) erst in der Sitzung Ende September zu...

1 Bild

Asylbewerberunterkünfte: Wird Entscheidung über dauerhafte Standorte verschoben? 7

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 01.07.2014

Am Mittwoch, 2. Juli, fällt im Rat der Stadt die Entscheidung über Standorte für neue Asylbewerberunterkünfte. Bürger, die die um 15 Uhr beginnende Sitzung im Rathaus besuchen wollen, müssen sich bis Tagesordnungspunkt 23 gedulden. Tagesordnungspunkt Nr. 23 im Rat Zu den Themen, die mehr Zeit in Anspruch nehmen könnten, gehört die Frage der Schließung des Flughafens Essen-Mülheim. Dann aber wird es um die in der...

1 Bild

Asylbewerberstandort Essen: 3 Fragen an den zuständigen Sozialdezernenten Peter Renzel 1

Sven Krause
Sven Krause | Essen-Nord | am 27.06.2014

Essen: Rathaus Essen | Peter Renzel ist Geschäftsbereichsvorstand für Jugend, Bildung und Soziales bei der Stadt Essen und musste in dieser Funktion zusammen mit seinen Mitarbeitern die neue Vorschlagsliste für mögliche neue Standorte für Asylbewerberheime in Essen erstellen. Warum wurden die Bezirksvertreter und die Bevölkerung wieder nicht mit ins Boot geholt? „Der Rat der Stadt Essen hat der Stadtverwaltung Ende Februar Prüfaufträge gegeben....

Erneute Diskussion um Asylbewerberunterkunft in Frintrop

Christa Herlinger
Christa Herlinger | Essen-Borbeck | am 16.12.2013

Viele Frintroper sehen sich bestätigt. Schon auf der ersten Bürgerversammlung Ende August mutmaßten sie, dass die Verwaltung in Sachen Flüchtlingsunterkunft „doch eh´ mache, was sie wolle.“ Da war von Verschaukeln die Rede, von mangelnder Transparenz und Entscheidungen über die Köpfe der Bürger hinweg. Die Nachricht von den Bauarbeiten auf dem Gelände der ehemaligen Walter-Pleitgen Schule verbreitete sich damals wie ein...