Zwei weitere Ehrenamtliche des Hospizkreis Menden zu zertifizierten Trauerbegleiterinnen ausgebildet

Anzeige
Uta Lahme (li) Marion Luig (re)
Der Hospizkreis Menden legt von jeher sehr viel Wert darauf, dass seine aktiven Mitglieder für ihr Engagement gut ausgebildet werden. Ein neuer Sterbebegleiterkurs wird von Ende August bis Mitte September 2014 angeboten. Auch die Begleiter im Trauertreff „Lichtblick-Zeit für Trauernde“ müssen für ihre Tätigkeit gut vorbereitet sein. Das ist durch Irmgard Häussermann (Trauerbegleiterin und Heilpraktikerin für Psychotherapie) vor der Eröffnung geschehen. Zusätzlich haben Uta Lahme und Marion Luig im April diesen Jahres eine Fortbildung zur zertifizierten Trauerbegleiterin beendet. Sie umfasste 95 Unterrichtseinheiten. Schon im Januar 2013 absolvierten Sabine Drude und Anni Grüne eine Weiterbildung in Trauerarbeit mit 34 Unterrichtsstunden. Und mit Andrea Mertens hat der Hospizkreis eine weitere qualifizierte Trauerbegleiterin in seinem Trauertreff-Team.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.