Konzertreihe "AllerWeltsMusiken" wird fortgesetzt

Anzeige
Sackville Street singen irische und schottische Lieder. (Foto: Agentur)
Gelsenkirchen: Kerem Ke | Möglichkeiten des Miteinander-Musizierens zu schaffen hat sich der Verein „Initiative Alfred Zingler-Haus“ mit der Veranstaltungsreihe „AllerWeltsMusiken“ auf die Fahnen geschrieben. Am Samstag, 9. Juli, wird die musikalische Weltreise im Kerem Ke in der Wilhelminenstraße 100 fortgesetzt.
Erneut treffen internationale Töne auf lokale Größen: Joshua Milk und Avesta Aydin werden vertonte Lyrik präsentieren. Fröhlich geht es zu bei Jemal Karim, der kurdische Unterhaltungsmusik mitbringt. Drei starke Stimmen, die leidenschaftlich und ohne unnötigen Firlefanz melancholische irische und schottische Lieder abseits der gängigen Gassenhauer darbieten – das sind Sackville Street. Und last but not least spielt Stephan Mrezar mit einer Cister, Handtrommel und Mundharmonika europäische Liebeslieder und Tänze aus 8 Jahrhunderten.
Gern gesehen sind weitere musikalische Gäste – mitmachen ist also erwünscht.
Neben Konzert und Session warten auch kulinarische Spezialitäten auf die Zuhörer. Die Konzertreihe wird unterstützt vom Quartierfonds Schalke.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.