"Sommer 82" made in GE

Anzeige
Die Band Grossheim hat nicht nur ihr Album "Sommer 82" genannt und besingt dabei Sonne, Meer und Strand, sondern hat sich auch selbst vor Ort am Meer umgesehen, um das richtige Gefühl zu finden. Foto: Privat

Zunächst einmal ist Grossheim Gelsenkirchener, aber auch noch seit mehr als 20 Jahren als Musiker auf kleinen und großen Bühnen der Republik unterwegs.

Musiker mit Leib und Seele


Schon kurz nach seiner Geburt in eben jenem „Sommer 82“ begann er zu komponieren, zu texten und live zu spielen. Während der Schulzeit gründete er seine erste Band. Die Schule und das Studium begleitend folgten erste Veröffentlichungen und Konzerttourneen, die ihn vor Publiken bis zu mehreren tausend Menschen führten.

Karriere oder doch Musik?


War die Musik auch die Liebe seines Lebens, hat er sie wegen klassischer Karrierevorstellungen oft hintenangestellt. Aus der Angst heraus, sich womöglich schneller in einem DAX-­‐Vorstand als seine Musik im Radio wiederzufinden, hat Grossheim 2014 die Entscheidung getroffen, sich aus dem Hamsterrad zu befreien. Konsequent hat er den Schreibtischstuhl gegen den Studiosessel eingetauscht und begonnen, sein erstes eigenes Album einzuspielen, zu mischen und zu produzieren.

Das Album steht und kommt am 8. Juli


Das Ergebnis, „Sommer 82“, erscheint am 8. Juli. Dass Grossheim ein Fan der deutschen Sprache ist und charmant wie originell mit ihr umzugehen versteht, erfreut ebenso wie eine gewisse Selbstironie, die nie platt oder naiv ist. Trotz der fröhlich und leicht anmutenden Songs finden sich Passagen mit Tiefe und Melancholie. Er lässt die Musik präzise grooven und Worte fliegen. Die Botschaft kommt vom ersten bis zum letzten Song klar an: Mehr Spaß, weniger Arbeit - Meer, Strand, weniger Büro.

Grossheim ist ein Musiker und eine Band gleichermaßen


Auch wenn Grossheim die kreative und oft einsame Zeit im Studio genossen hat, möchte er live nicht auf eine Band verzichten. So ist „Grossheim“ auch der Name der neuen Gelsenkirchener Band, die er aus Freunden und Wegbegleitern der letzten 20 Jahre um sich geschart hat. Zehn leidenschaftliche Musiker und Musikerinnen, die Füße zum Wippen, Köpfe zum Nicken und Stimmen zum Klingen bringen. Zum ersten Mal live zu erleben ist die Gruppe beim Sommerfestival Schloss Berge am 22. Juli.

Einige Leckerbissen zu Sommer 72


Ein besonderes Highlight des Debütalbums „Sommer 82“ sind die Remixe, produziert von einem alten Bekannten der GE-Musikszene, „Gosh Music“–Kopf Stephan Streuter.
Die aktuelle Single „an mir vorbei“, gesungen von Bassistin Hanna Boos (früher bei „Electrixouls“), wird am 4. Juli ab 21.05 Uhr in der WDR-Sendung Musikszene NRW von Moderator Helmut Brasse vorgestellt. Der emotionale Song hat Brasse so gut gefallen, dass er sich entschieden hat, ihn in der Sendung zu präsentieren.
Das Debutalbum, „Sommer 82“ von Grossheim erscheint am Freitag, 8. Juli, und wird in allen Downloadportalen, aber auch als physischer Tonträger erhältlich sein. Grossheim
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.