Wochen der Studienorientierung - WH bietet ab 15. Januar viele Vorträge, Workshops und Beratungen rund ums Studium

Anzeige
Gleich zu Beginn des neuen Jahres können Studieninteressierte auf Unterstützung und persönliche Beratung bei der Studienorientierung zählen. Die Westfälische Hochschule lädt zu den „Wochen der Studienorientierung“ ein. (Foto: WH/ Lisa Erhorn)
Gelsenkirchen: Westfälische Hochschule | Abiturienten, Fach-Abiturienten und weitere Studieninteressierte können sich vom 15. Januar bis 9. Februar an den Standorten Gelsenkirchen, Bocholt und Recklinghausen der Westfälischen Hochschule über ein Studium im Allgemeinen und über konkrete Studienfächer informieren.
Auf „Schüler-Eltern-Informationsabenden zur Studienorientierung“ werden beispielsweise Strategien gezeigt, sich im Studienangebot von bundesweit etwa 16.000 Studienmöglichkeiten zu orientieren sowie Basiswissen zu Zugangsvoraussetzungen, Bewerbungsverfahren und dem Studium im Allgemeinen vermittelt. Nach den Vorträgen besteht die Möglichkeit, individuelle Fragen zu stellen und sich beraten zu lassen. Auch über das „Duale Studium“ und die Zusatzqualifikation „Ingenieur plus Lehrer“ wird vor Ort informiert. Die Veranstaltungen finden am Campus Gelsenkirchen am 16. Januar ab 17 Uhr statt. Eine Vielzahl von offenen Sprechstunden an den Hochschulstandorten sowie Beratungen per Telefon und Chats ergänzen das Vor-Ort-Angebot der „Zentralen Studienberatung“ der Westfälischen Hochschule.
In „Workshops zur Studienorientierung“ wird Schülern in kleinen Arbeitsgruppen zum selber Ausprobieren gezeigt, wie sie sich im „Studiengangs-Dschungel“ orientieren und informieren können, um anschließend eine für sie passende Studienwahl zu treffen. Die Workshops am Hochschulstandort Gelsenkirchen finden am 20. Januar von 10 bis 13.30 Uhr statt.
Live-Einblicke in die über 30 Bachelor- und dualen Bachelorstudiengänge der Westfälischen Hochschule gibt es beim „Hochschulinformationstag HIT“, am 26. Januar von 9 bis 13 Uhr am Campus Gelsenkirchen. Dort stellen alle Fachbereiche und Einrichtungen der Hochschule ihre Angebote in Vorträgen, Labor- und Werkstattführungen vor. Im Rahmen des Hochschulinformationstages findet außerdem die Veranstaltung „Engineer for a Day“ statt, bei der sich nur Schülerinnen exklusiv über technische Studiengänge informieren und ihre Fähigkeiten ausprobieren können. In diesem Jahr ist Dr. Insa Thiele-Eich zu Gast, die 2020 möglicherweise als erste deutsche Astronautin zur internationalen Raumstation ins All fliegen wird.
Eine weitere Möglichkeit, Studieninhalte am Campus Gelsenkirchen hautnah zu erleben, bieten die Experimentiertage der Studiengänge Medizintechnik und Mikrosystemtechnik am 5. und 6. Februar.
Darüber hinaus können Interessierte im Rahmen des Schnupperstudiums noch vom 15. Januar bis zum 2. Februar in jeden Studiengang der Hochschule hineinschnuppern. Die Westfälische Hochschule ist mit ihrem Programm Teil der landesweiten „Wochen der Studienorientierung“, einer gemeinsamen Initiative des Wissenschaftsministeriums, des Schulministeriums, der Regionaldirektion NRW, der Bundesagentur für Arbeit und der NRW-Hochschulen.
Die Teilnahme an den Angeboten ist kostenfrei, allerdings wird bei einigen Formaten eine vorherige Anmeldung erbeten. Das gesamte Programm sowie Anmeldeformulare gibt es unter www.w-hs.de/wochen-der-studienorientierung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.