Sommerferien: Die Amigonianer on tour

Anzeige
Hatten auch viel Spaß beim gemeinsamen Bank-Bauen: Kinder der Ferienfreizeit der Amigonianer in Schaven. Fotos: Privat
Gelsenkirchen: Jugendtreff der Amigonianer |

Unter dem Jahresmotto der Amigonianer “Amigos international” stehen die diesjährigen Sommerferien-Freizeiten.

14 Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren aus dem Jugendhaus Eintracht sind mit ihrer Leiterin Sandra Altmann derzeit in Spanien. Dort treffen sie auf gleichaltrige Jugendliche aus dem Raum Valencia. Gemeinsam gilt es „Gemeinschaft zu stärken, zu festigen und zu leben. Es gilt aber auch die Kultur des anderen zu entdecken und zu verstehen“. Gefördert wird diese Begegnung durch die Euopäische Gemeinschaft mit dem Projekt „Erasmus plus“.

Gefördert durch "Erasmus plus"


Katja Schrader, Leiterin des Jugendtreffs der Amigonianer an der Aldenhofstraße, ist mit 19 Kindern im Alter zwischen sechs und dreizehn Jahren zu einer zehntägigen „Weltreise“ nach Schaven in die Eifel gefahren.
Die Kinder sammeln auf ihren Reisepässen Stempel unterschiedlicher Länder wie Frankreich, Spanien und Island. Das Tagesprogramm ist auf das jeweilige Land und seine Besonderheiten abgestimmt.
So gibt es beim Spanientag leckere Tapas, eine Erfrischung im Meer und abends steigt dann die Party am Ballermann.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.