Treffen mit der Ex - Schalke und Weinzierl treten heute in Augsburg an

Anzeige
Es ist die heutige Gretchenfrage: Muss der zuletzt stark aufspielende Breel Embolo wieder Platz machen für den wieder genesenen Klaas-Jan Huntelaar? (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: Gelsenkirchen |

Sieben Spiele warten ab heute in den nächsten 21 Tagen auf die Fußballer des FC Schalke 04. Der Start in die „Englischen Wochen“ fällt um 15.30 Uhr ausgerechnet in Augsburg, beim Tabellenzwölften und Ex-Klub von Markus Weinzierl.


Das Ziel aus königsblauer Sicht ist klar: Nach dem 4:0-Erfolg vor zwei Wochen gegen Borussia Mönchengladbach soll heute unbedingt der zweite Bundesligasieg folgen. Bei einem Auswärtserfolg in der Fuggerstadt winkt für Schalke, das derzeit Rang 16 innehat, immerhin der Sprung auf Platz 13. Doch der S04 sollte gewarnt sein. Denn Augsburg war bislang selten eine Reise wert. Bei fünf Auswärtsduellen seit Augsburgs Aufstieg in 2011 konnten die „Knappen“ erst einmal siegen. Aber: In insgesamt zehn Spielen konnte der FCA auch erst einmal Schalke besiegen.
Doch fernab jeglicher Statistiken wird Markus Weinzierl heute im Mittelpunkt stehen. Schalkes Übungsleiter war von 2012 bis zum vergangenen Sommer Trainer in Augsburg. Vor vier Monaten endete ein zähes Ringen zwischen beiden Klubs um den 41-Jährigen und sein Trainer-Team. Augsburg-Manager Stefan Reuter bezeichnete im Nachgang den Wechsel „als nicht so schön. Teilweise war es vom zeitlichen Ablauf her schwierig.“ Worte, die Weinzierl nicht auf sich sitzen lassen wollte. „Ich bin ein ehrlicher Typ und habe den Verein immer offen darüber informiert, was los ist“, sagte der königsblaue Trainer vor dem heutigen Duell.
Bei dem Weinzierl übrigens dieselbe erfolgreiche Aufstellung wählen könnte wie gegen Mönchengladbach. Die Nationalspieler sind ohne größere Blessuren zurück ins Ruhrgebiet gekommen. Auch der zuletzt angeschlagene Leon Goretzka konnte unter der Woche wieder trainieren. Mit Spannung wird daher auch die Besetzung des Sturms erwartet. Darf Breel Embolo, der gegen M’gladbach eine starke Vorstellung inklusive zweier Tore bot, erneut auflaufen, oder muss er Klaas-Jan Huntelaar Platz machen, der zuletzt wegen einer Erkältung fehlte, aber wieder im Vollbesitz seiner Kräfte ist?
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
24.160
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 15.10.2016 | 09:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.