U16: Football-Krimi bei den Greyhounds

Anzeige
(Foto: Anja Schuchardt)

Bei bestem Wetter konnten die "Kleinen" der Gelsenkirchen Devils gestern den Football-Krimi bei den Wuppertal Greyhounds U16 mit 12:20 für sich entscheiden.

Schon im Hinspiel siegten die Devils mit 38:28. Bereits um 10:50 Uhr pfiffen die Refs das Spiel an. Die Defense unserer Devils U16 startete, doch die Offense der Greyhounds U16 war bereits im zweiten Drive erfolgreich. Mit einem Lauf über 55 Yards holten sie die ersten sechs Punkte. Ein 2 Point-Versuch scheiterte allerdings. Nun war die Devils-Offense an der Reihe, jedoch konnte die Greyhounds-Defense den Pass abfangen und in die Endzone der Devils tragen. Somit stand es bereits 12:0, da der 2 Point-Versuch der Wuppertaler erfolgreich abgewehrt werden konnte.Wieder war die Offense der Devils am Zug und nun endlich auch erfolgreich. Nach einem Runplay über 15 Yards und einem Passplay über 25 Yards wurde die Offense mit einem Touchdown belohnt. Jedoch scheiterten auch die Devils am 2 Point-Versuch.

Im zweiten Quarter war auf beiden Seiten die Defense so stark, dass sich für die jeweilige Offense keine Lücke finden liess. Daher ging es mit einem Spielstand von 12:6 in die Halbzeit.

Jetzt sollte es erst richtig spannend werden


Auch im dritten Quarter zeigten die Devils- und Greyhounds-Defense ihre gute Qualität mit sehr guten Leistungen. Doch plötzlich gab es für die Devils eine sehr gute Chance. Nach einer Interception trugen die Devils den Ball über 40 Yards in die Endzone. Nun war der Ausgleich geschafft und die Devils U16 schien erlöst. Nach einer Auszeit der Devils, wobei sie den Spielzug nochmal änderten, war der 2 Point-Versuch für die Devils erfolgreich. Der Knoten im Football-Krimi schien geknackt. Bevor das 4. Quarter startete, stand es 12:14.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten beide Mannschaften den Druck. Die Greyhounds wollten gewinnen, die Devils ebenso. Für die Devils lief es aber besser. Nach einer erneuten Interception, konnten unsere Jungs den Ball bis zur 30 Yard Linie der Wuppertaler tragen. Dies war eine sehr gute Ausgangsposition für unsere Offense und sie wurden mit einem Touchdown belohnt. Spielstand war nun 12:20. Wuppertal dachte aber nicht daran aufzugeben. Sie schafften immer wieder einen neuen First Down bis zu einem Fumble an der 15 Yard Linie der Devils 45 Sekunden vor Schluss. Die Devils signalisierten den Schiedsrichtern, dass sie abknien und so gewannen die Devils mit 12:20.


Erster Vorsitzender Sven Kicza zum Spiel:" Was ein Krimi! Respekt an beide Defenseseiten, es wurde alles gegeben um das Spiel spannend zu halten. Jetzt müssen wir schauen, dass wir unsere Jungs wieder auf den Rasen zu bekommen, da noch ein Spiel gegen Remscheid ansteht. Ich hoffe, dass unsere "Recken" auch dieses für sich verbuchen können, denn dann würden wir als Vizemeister die Saison 2016 abschliessen!"
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.