Französischer Freundeskreis verlebt tolle Pfingsttage

Anzeige
Viel Spaß hatten die Teilnehmer des Freundeskreises Marcq-en-Baroeul .
Erlebnisreiche Tage für die deutsch-französische Freundschaft

Gladbeck.Der Freundeskreis Marcq-en-Baroeul hatte in diesem Jahr die französischen Gäste in Gladbeck zu Besuch. Nach der Begrüßung am Pfingstsamstag, wurden sie in Privatquartieren untergebracht.
Am Abend traf man sich zu einem ausgiebigen Menü in der Gaststätte Meygarten und tauschte in beiden Sprachen Neues und Anregendes aus. Kurze Ansprachen sowie ein dutzend Lieder in beiden Sprachen mit doppelter Gitarren-Begleitung ließen den Abend im Nu vergehen.

Am Pfingstsonntag ging die Fahrt nach Hattingen. Dort wurde die ehemalige „Henrichshütte“ besichtigt, die heute als LWL-Museum der Öffentlichkeit zugänglich ist. Kühle Temperaturen ließen die Teilnehmer, insbesondere in 60 m Höhe auf dem früheren Stahl-Ofen zusammenrücken. Unter der fachkundigen Begleitung einer Museumspädagogin ging es mit dem Fahrstuhl hinauf in schwindelerregende Höhe und zu Fuß, immer am Ofen entlang, wieder herunter.Von oben hatte man einen sehr schönen Ausblick in die Ruhrtal-Landschaft. Das Mittagessen wurde mit Maischolle & Co in der "Alten Krone" in Hattingen, einer der schönsten historischen Altstädte Deutschlands, eingenommen.

Pfingstmontag wurde ab 12 Uhr mittags bei Bauer Dahlhaus in Dorsten, unweit der Gladbecker Stadtgrenze getafelt. Viele Franzosen nutzten die Gelegenheit zu einem Einkauf von Bio-Lebensmitteln im benachbarten Hofladen oder sahen sich die Streuobstwiese an, die Bauer Dahlhaus als Beitrag zum Kulturhauptstadtjahr 2010 in der Grundrissform des Ruhrgebietes seinerzeit angelegt hatte. Schließlich, zur Verabschiedung, lagen sich Deutsche und Franzosen in den Armen und konnten nicht fassen wie schnell diese drei wundervollen Tage im Geiste der Städtepartnerschaft verflogen waren.

Der Freundeskreis möchte auch zum weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2016 ganz allgemein ermutigen, an den regelmäßigen Treffen im Marktstübchen (Wilhelmstraße 42) teilzunehmen. Der Freundeskreis trifft sich regelmäßig jeden 1. Dienstag im Monat um 19 Uhr außer in der Ferienzeit. Ansprechpartner ist Heinrich Menning (Tel. 02043/43043 oder heinrich.menning@googlemail.com)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.