Elektrisch in die Zukunft - Klimametropole RUHR.2022

Anzeige
Katrin Knur (Referat für Umweltschutz und Altlasten) lässt sich zielsicher auf einem Segway entlang dem Parcours auf dem Rathausplatz führen. Foto: Kariger

Gladbeck: Elektromobilität | Offiziell gestartet wurde das Projekt „Klimametropole RUHR.2022" mit der Auftaktwoche am 27. September. Von diesem Tag an bis zum 3. Oktober werden im Rahmen eines geballten Aktionsprogramms Projekte rund um die Themen Klimawandlung und Klimaanpassung präsentiert.

In Gladbeck wurde das Thema „Elektromobilität" näher beleuchtet. Auf dem Rathausplatz beriet und informierte die ELE zur Nutzung von Elektrofahrzeugen jeder Art und bot Interessierten die Gelegenheit, Pedelecs (Elektrofahrräder) Probe zu fahren.

Auf unserem 2. Foto manövrierte Katrin Knur (Referat für Umweltschutz und Altlasten) einen „Segway Personal Transporter" (ein Elektroroller, der eine Person befördert und diese zwar auf nur einer Radachse stehend, aber automatisch ausbalanciert) ... sicher durch den platzierten Hütchen-Parcours auf dem Rathausplatz. Foto: Kariger
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.