A 52 - Immer weiter gegen den Willen des Wählers !

Anzeige
Nach dem der Stadtrat mit dem Bürgermeister an der Spitze, mittlerweile Hunderttausende von Euro aus dem Fenster geworfen hat, sind wir noch keinen Schritt weiter !

Der Stadtrat hat den Wähler zur A 52 abstimmen lassen, und versucht nun permanent den Ausgang des Bürgerentscheids zu unterlaufen !

Was soll der wiederholte Besuch in Berlin ?

Glaubt irgend jemand im Rat, das die Sorgen der Gladbecker Bürger in Berlin zur Kenntnis genommen werden ?

Es ist an der Zeit das der Rat der Stadt Gladbeck die Baulast für die B 224 beantragt !

Eine Gemeinde mit weniger als 80.000, aber mit mehr als 50.000 Einwohnern wird Träger der Straßenbaulast für die Ortsdurchfahrten von Bundesstraßen, wenn sie es mit Zustimmung der obersten Kommunalaufsichtsbehörde gegenüber der obersten Landesstraßenbaubehörde verlangt !

Sollte die Stadt Gladbeck sich nicht in der Lage sehen, die geeigneten Unterlagen und Planungen für den Antrag zusammenzustellen, so sollte die Stadt Gladbeck sich Vertrauensvoll an das Bürgerforum wenden, und um Unterstützung zu bitten !

Der Rat hat den Bürger nach seiner Meinung gefragt, nun sollte der Rat alles in seiner Macht stehende tun, um das Votum der Bürger umzusetzen !

Wie bitte war nochmal die Aussage vom Bürgermeister ?

Richtig " Mit mir gibt es auf Gladbecker Gebiet keine A 52 wenn der Bürger es nicht will "

Nun sollte das Versprechen langsam eingelöst werden !
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 04.11.2015 | 13:13  
5.784
Jürgen Fehst aus Gladbeck | 04.11.2015 | 13:53  
179
Kurt Rohmert aus Gladbeck | 06.11.2015 | 17:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.