3 : 0 Deutschland : Slowakei - Lobenswerte Polizei Vorausschau

Anzeige
Das erste Tor ließ auch gleich die Besucher beim Public Viewing in der Soccerarena aufjubeln, die in bester Stimmung noch 2 weitere Tore erleben durften. Foto: Kariger

Gladbeck: Fußball-EM Public Viewing | Die nächste Etappe ist erreicht: Deutschland gewann gegen die Slowakei mit 3 : 0 Toren, wobei ein Foulelfmeter von Özil zu langsam geschossen, pariert werden konnte und dieser ansonsten das 4 : 0 bedeutet hätte. Die "Turniermannschaft" Deutschland hatte heute steigernde Wirkung im Spiel gezeigt und für ein gesundes Torverhältnis unter blauem Himmel beim Public Viewing Besucher hingelegt.

Eine erfrischende Spielführung zeigten sie heute im weltmeisterlichen Glanz, man konnte nicht meckern. Die Slowaken hatten sozusagen keine Chance gegen die deutsche Elf, die eigentlich noch höher gewinnen konnte.
Ununterbrochen nach vorn ging das Spiel, was will man mehr, wo auffällig ein Julian Draxler glänzen konnte.
Jerome Boateng, Mario Gomez und Julian Draxler versenkten das Leder heute gegen die Slowakei ins Tor. Jetzt nach dem heutigen Sieg steht der DFB-Elf ein Showdown mit Spanien oder Italien, je nach Gewinner am kommenden Samstag bevor. Hier wird sich zeigen, ob die "Turniersteigerung" der DFB-Elf weiter anhält, oder ob ein böses Erwachen erfolgt.

Lobenswerte Vorausschau der Polizei

Über Füße fahren, Autos aufschaukeln, Karosserieteile verbeulen und Bengalos werfen, dazu hatten die Beamten keine Lust, wieder einmal damit konfrontiert zu werden.
In vergangenen Jahren der WM's oder EM's erlebte man das an der Humboldtstr. je nach Spielverlauf immer wieder: Hupende Auto-Korsos ständig im Kreisverkehr vor der alten Post, fahrend/stehend zum aufschaukeln, dass hatte man insofern klugerweise unterbunden, indem die Beamten nur einen abbiegenden Verkehr im Kreis an der Postallee/Humboldstr. zuließen und keinen Rundparcours duldeten.
Vor allem achteten sie in Sachen Sicherheit auch auf seitliche Fahnenausleger an Fahrzeugen, deren Fahrzeuginsassen freundlich zum Einholen der Fahnen aufgefordert wurden. Somit verlief der Abend ziemlich ruhig und ohne nennenswerte Zwischenfälle, wenigstens so weit bekannt, an der alten Post.

Fotos: Kariger
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.