Der SV Zweckel spielt am Freitagabend beim Tabellenführer TSG Sprockhövel.

Anzeige
Vielleicht schaffen es ja die Grünhemden, wie hier in Hamm, etwas Zählbares auch aus Sprockhövel mit zu bringen.
Da am Sonntag spielfrei ist in der Oberliga Westfalen, haben sich der SV Zweckel und die TSG Sprockhövel geeinigt, dass für den am 20. Dezember vorgesehene letzte Spiel in der Hinrunde, auf den 20. November vorzuziehen. Am Freitagabend spielt der Tabellenletzte gegen den Tabellenersten. Trainer Günter Appelt sagte schon auf der letzten Presskonferenz, das dieses Spiel ein Bonusspiel ist und die Trauben sehr hoch hängen. Natürlich ist Sprockhövel klarer Favorit, aber die Grünhemden stehen nicht unter Druck und haben auch nichts mehr zu verlieren. Vielleicht können die Grünhemden ja für eine Überraschung sorgen.
Sprockhövel wurde Anfang der Saison als Abstiegskandidat gehandelt, weil Sprockhövel den Weg gegangen ist, viele junge Spieler die aus der A-Jugend gekommen sind mit in den Kader aufzunehmen. Das Risiko ist aufgegangen und die Youngster stehen, für viele Oberligatrainer überraschend auf den ersten Tabellenplatz. Bis dato hat Sprockhövel erst ein Spiel verloren und dass war das erste Spiel gegen Arminia Bielefeld. Ansonsten stehen 10 Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite. Mit 32 Punkten und einem Torverhältnis von 33:15 Toren haben die Jungs schon einen Vorsprung von 10 Punkten auf den Tabellenzweiten Sportfreunde Siegen. Solch eine junge Mannschaft, die von einigen Eckpfeilern wie Max Claus, Raoul Meister, Christopher Antwi- Adjej und
Adrian Wasilewski, geführt gestützt und mitgerissen wird, haben sich wenn sie den Rhythmus so beibehalten können einen Aufstieg verdient. Die Frage wird nur sein, ob die Vereinsführung auch eine Lizenz für die Regionalliga beantragt.
Nun der SV Zweckel hat da andere Sorgen, denn der letzte Tabellenplatz lässt im Augenblick nichts gutes Ahnen. Die Grünhemden sind im jeden Spiel gefordert, um vom Tabellenende aus einiges an Punkte gut zu machen. Klar wird es für die Jungs am Freitagabend alles andere als ein leichtes Spiel, aber Trainer Günter Appelt hat sich sicherlich für diese Spiel eine Taktik ausgedacht, die vielleicht doch zu einer Überraschung führen kann. Ehrgeizig sind die Grünhemden auf jeden Fall und sie werden mit aller Macht das versuchen, was ihnen der Trainer mit auf dem Weg gibt.
Wir wünschen dem Team ein erfolgreiches Spiel und eine Sensation.
Also Freitagabend auf nach Sprockhövel.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.