Fachschaft Fußball zieht die Notbremse: Gladbecker Titelkämpfe werden abgesagt - Drastische Strafen für an Vorkommnissen beteiligte Personen und Vereine!

Anzeige
Nach den Ausschreitungen bei den Hallen-Titelkämpfen zieht die Gladbecker Fußball-Fachschaft nun die "Notbremse", reagiert mit harten Konsequenzen auf die Vorfälle. (Foto: Kariger/STADTPSPIEGEL Gladbeck)

Gladbeck. Die Fachschaft Fußball im "StadtSportVerband Gladbeck" zieht nun erste Konsequenzen aus den Vorfällen bei den diesjährigen Hallenfußball-Stadtmeisterschaften. Bekanntlich war es bei dem dreitägigen Turnier in der Arthur-Schirrmacher-Sporthalle mehrfach zu Ausschreitungen gekommen.

So fand nach Angaben des Teams der Fachschaft Fußball zunächst eine "umfangreiche interne Abstimmung" innerhalb des Teams statt, dem sich dann am Donnerstag, 2. Februar, ein "Meinungsaustausch" während einer außerordentlichen Sitzung mit dem StadtSportVerband Gladbeck. und mit dem Vorstand des Fußball- und Leichtathletik Verband Westfalen Kreis 12 Gelsenkirchen anschloss. Beschlossen wurden schließlich hinsichtlich der "Ausschreitungen und Vorkommnisse" nachfolgende Erstmaßnahmen:

* Die Feldstadtmeisterschaften (2017) und Hallenstadtmeisterschaften (2018) werden ausgesetzt und finden nicht statt.

* Das gesamte Team der Fachschaft Fußball wird nach der nächsten Fachschaftsitzung am 13.03.2017 für ein Jahr alle Aufgaben und Arbeiten niederlegen. Im Jahr 2018 stehen Neuwahlen der Fachschaftsmitglieder an. Inwieweit das alte Fachschaft Team sich noch zur Wahl stellen wird, ist aktuell noch unklar.

* Die Mannschaften des SV Zweckel 2 und von Adler Ellinghorst 3 werden für 3 Jahre (ab sofort) von den HSM und FSM ausgeschlossen.

* Die Spieler der Mannschaften vom SV Zweckel 2 und von Adler Ellinghorst 3, die laut Spielbericht an den HSM 2017 teilgenommen haben, werden für drei Jahre (ab sofort) von den HSM und FSM ausgeschlossen. Gleiches gilt für die Trainer und Betreuer der beiden Mannschaften (Dieses gilt auch bei einem Vereinswechsel).

* Der Verein F.S.M. Gladbeck wird für 3 Jahre (ab sofort) von den HSM und FSM ausgeschlossen.

* Der Verein F.S.M. Gladbeck übernimmt die durch eigene Fans verursachten Kosten für die Beschädigungen in der Arthur Schirrmacher Halle.

"Das was hier an den beiden Tagen passiert ist, kann von uns absolut nicht geduldet werden," führt der Vorstand der Fachschaft Fußball in einer Mitteilung an die Presse aus. "Zum einen das Verhalten der Mannschaften von Adler Ellinghorst 3 und SV Zweckel 2 mit der Ausschreitung nach dem Schlusspfiff. Des Weiteren das Verhalten der Fans von F.S.M. kurz vor Ende des Finals und danach. Das Verhalten der Fans, welches zum Abbruch des Finals geführt hat und das Verhalten danach kann jedoch nicht geduldet werden und dies führte letztendlich zur Entscheidung. In unseren Durchführungsbestimmungen steht eindeutig, dass der Verein für das Verhalten seiner Fans verantwortlich ist."

Nach Angaben der Fachschaft Fußball soll es zukünftig ein erweitertes Regelwerk für die Stadtmeisterschaften geben, welches das Zeigen von Nationalfahnen und sonstigen nationalen Symbolen ausschließt. Darüber hinaus sollen bei zukünftigen Hallenstadtmeisterschaften die Sicherheitsbestimmungen im Bereich der Tribünen und Notausgängen noch stärker betrachtet werden und bei nicht Beachtung zu einem Verweis aus der Halle führen. Des Weiteren sollen so genannte „Einpeitscher“ für einzelne Fangruppen bei den Stadtmeisterschaften nicht mehr erlaubt sein.

Der Fachschaft-Vorstand sieht aber auch die Gladbecker Fußballvereine in der Pflicht, die nun aufgefordert seien, ihre Spieler und Mitglieder zukünftig mehr zu sensibilisieren. "Trainer und Betreuer und Vereinsvorstände müssen hier gemeinsam an einer Lösung arbeiten," lautet der Aufruf.

Deutlich anzumerken ist den Fachschaft-Verantwortlichen auch eine gewaltige Portion persönliche Enttäuschung: "Abschließend auch der Hinweis, dass die monatelangen und zeitintensiven Arbeiten der Fachschaft Fußball hier einfach mit Füßen getreten werden. Die Vorbereitungen und Ausführungen eines solchen Events ist ein großer Kraftakt und werden ehrenamtlich ausgeführt. Mehr als 2.100 Zuschauer zeigen auch, dass solch ein Event großes Interesse in Gladbeck hat.
Durch das Fehlverhalten Weniger muss nun ein Großteil zumindest im nächsten Januar auf dieses Ereignis verzichten. Das ist schade, aber für uns unumgänglich.
Die Fachschaft Fußball versucht auch die Vereine in Gladbeck immer wieder näher zusammen zu bekommen und das ist in naher Zukunft auch ein wichtiges Thema um gemeinsam die Herausforderungen der heutigen Zeit zu meistern."

Die nächste Sitzung der Fachschaft Fußball soll aber wie geplant am 13. März um 19 Uhr im Vereinsheim des SV Zweckel beginnen. Zu diesem Termin sind alle Vorstandmitglieder aller Gladbecker Vereine aufgefordert teilzunehmen. Danach werden allerdings die Arbeiten der Fachschaft Fußball der Senioren für ein Jahr ruhen, weshalb die nächste Fachschaftsitzung also erst für den März 2018 terminiert wird.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
12.688
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 03.02.2017 | 13:52  
2.529
Robert Giebler aus Gladbeck | 03.02.2017 | 17:17  
12.688
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 03.02.2017 | 17:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.