Herbst-Werfertag am Schloss Wittringen immer ein gutes Pflaster für die Bottroper Leichtathleten

Anzeige
Gladbeck: stadion Vestische Kampfbahn | Die zwölf in Gladbeck angetretenen Werfer(-innen) der Bottroper Leichtathleten konnten sich in den Disziplinen Speer- und Diskuswurf sowie Kugelstoßen fünfzehn Podiumsplätze sichern. Die Adler stellten nicht nur das größte Team beim Wettkampf im Nachbarkreis Westfalen, sondern waren mit sechs ersten Plätzen auch der stärkste angetretene Verein.

Erfolgreichste Athleten waren Jonas Bockholt (M15) und Hendrik Schneider (M14), die in ihren Altersklassen sowohl das Kugelstoßen (10,51 m / 10,22m) als auch den Diskuswurf mit hervorragenden Weiten (35,20 m / 32,19 m) gewinnen konnten. Mit geworfenen 28,32 m mit dem 600gr – Speer konnte sich Hendrik dann auch noch mit dem dritten Rang die dritte Podest-Platzierung sichern.

Erste (Speer 34,93 m), Zweite (Kugel 9,09 m) und Dritte (Diskus 24,32 m) wurde Lavinia Brune in der Altersklasse W15. Auch Gerrit Tüchthüsen (M14) landete drei Topplatzierungen (3. Kugel 9,11 m / 3. Diskus 23,76 m / 2. Speer 31,51 m). Den Speerwurf (400gr) der M13 gewann Severin Jansen mit einer geworfenen Weite von 33,53 m. In der gleichen Altersklasse warf Jan Roßkothen den Speer auf 27,92 m und damit auf den dritten Platz. Weitere dritte Plätze gelangen Kim Lucy Gomoll im Speerwurf der M14 (500gr) mit 25,71 m und Merit Nagel im Kugelstoßen(3,0 kg) der W13 mit 8,19 m.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.