„Milchcup 2017“ - Tischtennis-Rundlauf-Turnier in Gladbeck

Anzeige
So sehen Sieger aus, denn gesunde Ernährung verleiht schnelle Beine. (Foto: Foto: marapro)

Gladbeck.Spannung, Spaß und ganz viel Leidenschaft,damit traten circa 350 hochmotivierte Schüler in der Sporthalle des Riesener-Gymnasiums in Gladbeck zum Tischtennis-Rundlauf-Tunier an. Die Kinder aus den Jahrgangsstufen drei bis sechs maßen sich beim Milchcup im Tischtennis-Rundlauf.


Gemeinsam kämpften sie um den Sieg ihrer Altersklasse und den Einzug für das Finale der Landesmeisterschaft. Die Teilnehmer, die sich zuvor im Rahmen von Schulwettkämpfen qualifiziert hatten, kamen aus 23 Schulen aus den Regionen Bottrop, Gladbeck, Raesfeld, Velen und dem Kreis Recklinghausen.

Im Bezirksturnier lieferten sie sich rasante Ballwechsel und spannungsgeladene Endspiele. Wettkampfgetränk Nummer Eins war natürlich die Milch.

Bereits zum siebzehnten Mal stellen Schüler aus ganz Nordrhein-Westfalen beim von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e. V. (LV Milch NRW) ausgeschriebenen Milchcup ihr Können in dem superschnellen Spiel unter Beweis. Seit dem Start des deutschlandweit einzigen Wettkampfs im Tischtennis-Rundlauf im Jahr 2000 nehmen jährlich über 310.000 Schüler an dem beliebten Turnier teil.

Die erstplatzierten Jungen und Mädchen haben sich für das Finale der 17. NRW – Landesmeisterschaft, das im April 2017 in Düsseldorf ausgetragen wird, qualifiziert.

Im dritten Schuljahr siegten die Spieler der Grundschule an der Pfefferackerstraße aus Gelsenkirchen (Klasse 3b: „die Coolen“). In der vierten Klasse gewannen die Spieler der Don-Bosco-Schule aus Bochum (Klasse 4b). In der Stufe fünf stellte die Pestalozzi Realschule aus Bochum die Sieger des Jungen/Mixed (Klasse 5a). Den zweiten Platz sicherte sich die Mannschaft der Willy-Brandt-Gesamtschule aus Bochum (Klasse 5d). Bei den Mädchen erkämpften sich die Spielerinnen der Willy-Brandt-Gesamtschule aus Bochum den ersten Platz (Klasse 5d), gefolgt von der Mannschaft des Städtischen Gymnasiums Heißen aus Mühlheim an der Ruhr (Klasse 5b). Ebenfalls erfolgreich waren die Spieler des Städtischen Gymnasiums Heißen aus Mülheim an der Ruhr (Klasse 6d). Sie gewannen den Jungen/Mixed Wettbewerb. Der zweite Platz ging an die Mannschaft des Gymnasiums Eickel aus Herne (Klasse 6c). Bei den Mädchen der sechsten Jahrgangsstufe erreichten die Spielerinnen des Riesener-Gymnasiums aus Gladbeck den Sieg (Klasse 6c). Vizegewinner wurden die Spielerinnen der Städtischen Gymnasiums Heißen aus Mühlheim an der Ruhr (Klasse 6c).

Der Milchcup kooperiert mit dem Westdeutschen Tischtennis-Verband e.V. und verfolgt das Ziel, Sport und Spaß mit gesunder Ernährung in der Schule zu verbinden. Der Wettbewerb ist eines von vielen Projekten der LV Milch NRW im Rahmen der Initiative genius: „gesunde ernährung - natürlich in unserer schule“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.