SV Zweckel holt ein Punkt in Neuenkirchen.

Anzeige
Seyit Ersoy schoss in der 21. Minute das Tor zum verdienten Unentschieden für den SV Zweckel.
Die Grünhemden waren vor dem Spiel guter Dinge etwas Zählbares aus Neuenkirchen mit nach Zweckel zu bringen. Dementsprechend übernahmen die Grünhemden von beginn an das Spiel, da der SuS Neuenkirchen auch etwas überraschend aus der tiefe sein Spiel gestaltete. In der 7. Minute kam Neuenkirchen zum ersten mal im Strafraumbereich des SV Zweckel und erspielte sich eine Ecke. Neuenkirchen nutzte die Standartsituation und Lars Beckmann- Smith der goldrichtig im 16. stand konnte zum entsetzen der Grünhemden das Leder zum 1:0 einnetzten. Die Grünhemden guckten zwar verdutzt aus der Wäsche, aber man merkte ihnen an, dass sie jetzt mit schnellen Kombinationen so schnell wie möglich den Ausgleich erzielen wollten. Das bemühen der Grünhemden hat sich dann auch in der 21. Minute ausgezahlt, als Seyit Ersoy eine Unachtsamkeit von Torhüter Dennis Fischer eiskalt ausnutzte und das Leder zum verdienten 1:1 Ausgleich in die Maschen drosch. Nach dreißig Minuten musste Dennis Yilmaz verletzungsbedingt ausscheiden und somit war schon ein früher Wechsel notwendig. Trainer Günter Appelt brachte mit Ali Issa ein Mittelfeldspieler, der seine Sache mit Bravour löste.
Mit dem 1:1 ging es dann in die Halbzeitpause.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit machten nun die Neuenkirchner mehr Druck, aber die Grünhemden konnten durch ihre geschlossene Mannschaftsleistung gut dagegenhalten. Bei jeder Balleroberung gingen die Jungs sofort zum Angriff über und riskierten damit auch gefährlichen Konter. Aber die Grünhemden merkten, dass da noch mehr als ein Punkt in diesem Spiel drin war und somit gingen sie das Risiko der Konter ein. Ein Spieler sagte nach dem Spiel, was bleibt uns denn anderes über, wir befinden uns im Abstiegskampf und da müssen einfach Punkte her.Und so kam es dann in der 55. Minute zu einen dieser Konter, Dennis Grüger verkürzte den Winkel und konnte den Schuss von Jörg Husmann mit einer Fußabwehr entschärfen.
Das Spiel wurde dann ausgeglichener aber beide Mannschaften wollten unbedingt den Sieg. Trainer Günter Appelt wechselte ab der 70. Minute nochmals mit Jonas Schmidt und Can Ucar zwei frische Spieler ein, um vielleicht doch noch die Abwehr der Neuenkirchner zu knacken. In der 73. Minute hatten die Zweckeler Jungs erst einmal eine Schrecksekunde zu überstehen, als Dennis Grüger aus einer Distanz von drei Metern zweimal reflexartig parieren konnte. Es ging ein Raunen durch das Stadion, denn die Zuschauer hatten die Pille schon im Zweckeler Kasten gesehen. Mit dieser Aktion hielt Dennis Grüger seine Jungs weiter im Spiel. Und die Grünhemden hatten noch ihre Chancen. Die größte hatte Jan Trampe als er an der Strafraumgrenze fünf Spieler austanzte, aber das Leder nicht ins Tor unterbringen konnte. Bis zum Schlusspfiff hat dann keine Mannschaft mehr etwas anbrennen lassen und so blieb es bei einem gerechten 1:1.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.