Jahresabschluss bei der AWO Goch/Weeze in stimmungsvoller Atmosphäre

Anzeige
Gochse Platt zum Advent
 
Wieder volles Haus
Weihnachten steht bevor. Überall ist die feierliche Stimmung des nahenden Festes zu spüren.

Ein ereignisreiches Jahr geht dem Ende entgegen.

Und die Ereignisse dieses Jahres noch einmal Revue passieren zu lassen, sich die guten, aber auch die weniger erfreulichen Ereignisse noch einmal vor Augen zu führen, darüber nachzudenken, was man hätte besser machen können, was noch an Würze gefehlt haben könnte, all das gehört zu einem guten Jahresabschluss von Vereinen und Verbänden.

Besonders wichtig dabei sind natürlich all die Ereignisse und Bemühungen, die mit dazu beigetragen haben,in der ehrenamtlichen Tätigkeit in einem Sozialverein zum erfolgreichen Arbeiten zum Wohle all derer zu gelangen, die sich um Hilfe, um Unterstützung, um ein wenig Aufmerksamkeit oder was es auch an Beweggründen vorhanden war, an ihn gewandt haben.

Da freut sich zum Beispiel ein alleinstehender Mensch schon die ganze Woche auf einen Freitag Nachmittag, an dem er mit Gleichgesinnten ein paar schöne Stunden beim „Mensch Ärgere Dich Nicht!“, bei Rommé, bei Scrabble, einer guten Tasse Kaffee, einem Meinungsautausch oder einfach nur einem Pläuschchen verbringen und die Sorgen des Alltags vor der Tür lassen kann.

Oder zum Monatsbeginn : Da gibt’s ein tolles Frühstück, fast umsonst, bei dem man sich mal so richtig schön bedienen lassen und eine reich gedeckte Frühstückstafel genießen kann. Und dann gibt’s noch gratis einen Vortrag obendrauf, oder ein Event, alles zum Thema „Rund um die Sicherheit“, bei dem kompetente Fachleute Rede und Antwort stehen und viele nützliche und hilfreiche Tipps geben !

Da gibt’s Neues von der Kripo, aus dem Gesundheits- und Verkehrswesen. Da lernt man neue Fortbewegungsmöglichkeiten und Erleichterungen im täglichen Leben kennen. Und man hat - wenn man oft genug den Weg in die Tagesstätte gefunden hat - viele nette neue Leute kennengelernt, neue Freunde, alte Bekannte, hat sich über diesen Frühstücksvormittag hinaus zu anderen Vergnügungen verabredet, hat neue Ideen entwickelt und setzt diese gleich in die Tat um.

Allein es dauert jetzt wieder viel zu lange bis zum nächsten Frühstücksvormittag, auf den man sich so freut
.

Und dann kommt der Dezember, das Weihnachtsfest steht kurz bevor, der Jahresabschluß steht vor der Tür. Der Höhe- und der Endpunkt eines langen und doch so kurzen Jahres, in dem die Zeit im Sauseschritt vorbeigerast ist.

Aber jetzt, wo sich fast alle versammelt haben, um das alte, ereignisreiche Jahr zu verabschieden,ist ein wenig Muße angesagt. Heraustreten aus dem Schnellzug der Vergänglichkeit, innehalten, in sich kehren und den Alltagsstress ausschalten, das ist jetzt Prämisse.

Und es gelingt.
Nach einem kurzen Rück- und Ausblick auf die Zeit wird aller Ballast abgeworfen und die Gedanken finden wie von selbst zum Ruhepunkt des beginnenden Weihnachtsfestes.

Teelichter wärmen mit ihrem gelben Licht, Kaffeeduft steigt in die Nase, Lebkuchengewürz, Spekulatius und Zimt erreichen die Nase und öffnen die Sinne für mehr. Weihnachtsgedichte, lustige Weihnachts-geschichten. Lieder und Musik erfüllen die Ohren und lassen der Besinnlichkeit den freien Eintritt. Die Hektik ist verflogen, die Sorgen außen vor. Die Zeit steht still – das Leben gönnt sich eine Atempause. Wie schön..........Weihnachtszeit !

So wurde auch im AWO Ortsverein Goch im Dezember das Jahr 2012 mit einem Jahresabschluß bei Kaffee und Leckereien gebührend verabschiedet. Hanni Becker sorgte zum Montagsfrühstück mit Weihnachtsgeschichten auf Gochse Platt für viel Erheiterung.

Und zum Spielenachmittag am Freitag hatten ehrenamtliche Helfer und einige Teilnehmer Weihnachtsgedichte und Anekdötchen mitgebracht, so daß auch hier gebührend Abschied gefeiert wurde.

Jedoch :
Ohne ehrenamtliche Arbeit und Helfer hätte es das alles wohl nicht gegeben

Schade, daß sich nun 2012 dem Ende zuneigt. Aber wie war das doch noch mit der sausenden Zeit ?

Autor: Lothar Dierkes
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.