Einkaufswagen ohne ABS

Anzeige
Eine 33 jährige Hagenerin wollte in der Kaufland Filiale in Altenhagen unbedingt Softcakes erwerben und diese möglichst schnell an der Kasse bezahlen, weil ihr Mann vor dem Haus im Auto wartete. Als ihr eine 40-jährige Frau den Vortritt an der Kasse verweigerte, war die 33-Jährige darüber so erbost, dass sie den
Kassenbereich verließ und an der Information die Softcakes bezahlen wollte. Doch auch dort konnte sie ihr Entgelt nicht entrichten, da die Zahlung von Waren nur an der Kasse möglich sei. Wutentbrannt ließ sie den Kuchen liegen und verließ die Filiale. Dabei erblickte sie im Eingangsbereich die 40-Jährige, die ihr den Vortritt verweigerte. Vermutlich weil sie die Dame für den nicht erworbenen Softcake mitverantwortlich machte, fuhr sie ihr mit dem Einkaufswagen in die Fersen. Laut Zeugenangaben verließ sie anschließend das Geschäft. Sie setzte sich in den Kofferraum des Pkw in dem ihr Begleiter auf sie
wartete und versuchte bei der Abfahrt das Kennzeichen zu verdecken. Das gelang aber nicht wirklich: Die Polizei klingelte schon wenig später an ihrer Haustür und stellte sie zur Rede. In einer ersten Befragung gab sie an: "Ich habe die Kontrolle über den Einkaufswagen verloren, dieser hat ja kein ABS." Ob der Geschädigten dies allerdings als Entschuldigung ausreicht, ist mehr als fraglich. Sie war durch die Attacke so schwer verletzt worden, dass sie zur
Behandlung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden
musste. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der vorsätzlichen Körperverletzung dauern an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.