Gospel-Konzert der besonderen Art in Hagen

Anzeige
Unser Bild zeigt die Projektgruppe aus dem Vorjahr. Auch in diesem Jahr (am 17. März) gibt es wieder ein besonderes Gospel-Konzert, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen und willkommen sind. (Foto: Diakonie)

Bereits zum zweiten Mal wird in Hagen eine ganz besondere Form eines Gospel-Konzerts geboten. Am Freitag, 17. März, wird für wohnungslose Menschen in Hagen, Klienten des Gesundheitsamts Hagen, Menschen mit einer Suchterkrankung sowie für die Besucher von Luthers Waschsalon ein Gospel-Workshop angeboten. Highlight des Projekts ist dann ein öffentliches Konzert, zu dem alle Interessierten bei freiem Eintritt um 18 Uhr eingeladen sind.

„Wir haben im letzten Jahr mit dem Workshop und dem Konzert am Abend richtig gute Erfahrungen gesammelt. Unsere Klienten waren von dem Angebot begeistert, wir haben hiermit einen Tag lang die Möglichkeit gegeben, die Sorgen und Nöte des Alltags zu vergessen und sich als Gemeinschaft ganz der Musik hinzugeben. Aber auch den Besuchern hat das Konzert gut gefallen, so dass wir uns entschieden haben, Workshop und Konzert auch in diesem Jahr anzubieten“, sagen die Veranstalter.
Die musikalische Leitung des Workshops und des Konzerts hat Christine Hamburger. Sie ist als Chorleiterin und Stimmtrainerin in Wuppertal aktiv und prägte über viele Jahre die Gospelkirche Hannover mit. Begleitet wird Christine Hamburger am Piano von Nadja Simon, C-Kirchenmusikerin für Popularmusik in Solingen.
Das Konzert findet im Falkenroth-Haus, Voerder Straße 4a, statt. Die Konzert-Besucher sind dabei herzlich eingeladen, mitzusingen.
Veranstalter des Konzerts sowie des Workshops sind Bethel.regional (Haus Neuer Kronocken) – Bethel feiert in diesem Jahr sein 150-jähriges Jubiläum -, das Blaukreuz-Zentrum-Hagen (Falkenroth-Haus), das Gesundheitsamt der Stadt Hagen (Sozialpsychiatrischer Dienst) sowie die Diakonie Mark-Ruhr, vertreten durch die Wohnungslosenhilfe Hagen und Luthers Waschsalon.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.