Hagen: Pkw auf Urlaubsfahrt ausgebrannt

Anzeige
Hagen: Autobahnabfahrt |

Glück im Unglück hatte am Donnerstagmorgen ein älteres Ehepaar aus dem Kreis Oldenburg, das unterwegs zu ihrer Tochter in Mainz war.

Als plötzlich gegen 9.15 Uhr eine Kontrolllampe im Armaturenbrett ihres Volkswagens aufleuchtete verließen sie die Autobahn, um eine Werkstatt aufzusuchen. In der Ausfahrt Feithstraße ging der Wagen jedoch aus und Qualm drang aus der Motorhaube. Eine zufällig vorbeikommende Funkstreife konnte mit ihrem Feuerlöscher leider nichts mehr ausrichten und als die alarmierte Feuerwehr eintraf, brannte der Motorraum lichterloh. Es entstand Totalschaden, er beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. Der Wagen wurde abgeschleppt, die Fahrt musste mit einen Leihwagen fortgesetzt werden. Das Ehepaar blieb Gott sei Dank unverletzt. Die Ausfahrt auf die Feithstraße musste aufgrund der Lösch- u. Bergearbeiten zeitweise und die Auffahrt in Richtung Innenstadt für die Dauer des Einsatzes komplett gesperrt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.