"Junge Cellinis" stellen Ringe im Freilichtmuseum aus

Anzeige
Hagen: Freilichtmuseum Hagen |

80 Ringe – das sind die Beiträge des internationalen Wettbewerbs „Junge Cellinis“. Der Landschaftsverband Westfalen Lippe (LWL) zeigt im Goldschmiedehaus im Freilichtmuseum vom 3. April bis zum 3. Juli die Sonderausstellung "Ringe Reden?!"

Ein Ring am Finger - seit Jahrtausenden schmückt sich der Mensch mit ihm. Er ist eine erstklassige Auskunftsquelle, verrät so manches über Geschmack, Charakter, Vorlieben - und nicht selten auch über die Finanzkraft seines Trägers. Das besondere Stück ziert nicht nur die Hand, sondern übermittelt nicht nur Botschaften, wie "verheiratet", "verlobt" oder, "verwitwet". Alle zwei Jahre lädt der Zentralverband der Deutschen Goldschmiede, Silberschmiede und Juweliere Auszubildende, Fachschüler sowie Gesellen zu dem kreativen internationalen Wettbewerb unter dem Titel „Junge Cellinis“ ein. Diesmal war das Thema der Ring – ein Schmuckstück, das die Menschen schon immer begleitet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.