Schießerei in Hagen - 36-jährige Ehefrau verstorben

Anzeige
Am Freitagmittag hatte in einem Mehrfamilienhaus am Graf-von-Galen-Ring in Hagen ein 40-jähriger Familienvater auf seine 36-jährige Ehefrau und seinen 18-jährigen Sohn geschossen. Auslöser waren Familienstreitigkeiten, die sich nach
ersten Erkenntnissen der Polizei bereits seit längerer Zeit hingezogen. Durch die Schüsse trugen die 36-Jährige und ihr Sohn lebensgefährliche Verletzungen davon. Die Frau ist aufgrund dieser Verletzungen am Dienstagvormittag, 11. Dezember, verstorben. Der 18-Jährige Sohn ist außer Lebensgefahr, befindet sich aber noch in einem Krankenhaus.
Der 40-jährige Familienvater sitzt seit Samstag, 8. Dezember, auf Antrag der Hagener Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft. Zum Tathergang bzw. Motiv hat er sich bislang nicht eingelassen. Die Ermittlungen der Hagener Mordkommission dauern an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.