Gefäßtag in der SIHK: Das geschwollene Bein

Anzeige
Chefärztin der Gefäßchirurgie, Dr. Christiane Trube-Kallen, bei einer typischen Untersuchung. (Foto: privat)
Hagen: SIHK |

Es gibt dicke Beine und es gibt dicke Beine. Wer klagt nicht schon mal über Schmerzen, Krämpfe und schwere Beine. Es gibt dicke Beine, die weder durch Diät noch durch Sport in Form zu bringen sind. Und es gibt offene Beine. Woran es liegt und was man dagegen tun kann oder, ob man auch vorbeugend tätig werden kann, das erfahren Betroffene am Gefäßtag am Samstag, 24. Oktober, der von 10 bis 15 Uhr in der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (Eingang Körnerstraße) stattfindet.

Die Besucher werden über die Ursachen für schwere und geschwollene Beine informiert. Und was man dagegen tun kann. Der Angiologe Dr. Rüdiger Meyer wird über die Ursachen des geschwollenen Beins informieren, Dr. Frank Hippe aus der Radiologie wird eine Therapieempfehlung bei Beckenvenenthrombosen und daraus resultierenden schweren und geschwollenen oder offenen Beinen geben.

Entstauende Maßnahmen oder vorbeugende Maßnahmen aus physiotherapeutischer Sicht werden durch Michael Karau vom Medifit Therapiezentrum Hagen gezeigt.

Der plastische und ästhetische Chirurg Dr. Ingo Kuhfuß gibt Therapieempfehlungen tatsächlich krankhafter Veränderungen eines Lip- oder Lymphödems.

Ebenso wird die Gefäßchirurgin Dr. Christiane Trube-Kallen über die Beseitigung kranker Venen informieren und den Besuchern Empfehlungen geben, was man wann macht. Die Apotheker Dr. Klaus und Dr. Christian Fehske werden über alternative Therapiemöglichkeiten sprechen.

Last but not least wird für die Gäste in der SIHK ein vielfältiges Angebot rund ums „schwere Bein“ bereitgehalten, angefangen vom Gefäßsport bis hin zur Ernährungsberatung und vieles mehr.

Am Samstag wird auch die venöse Diagnostik orientierend durchgeführt sowie vorbeugende Maßnahmen und therapeutische Anwendungen und Hilfsmaterialien gezeigt.

Rundum fit werden die Betroffenen anschließend wissen, wo ihre Schwächen liegen, und was sie und die Experten

daran tun können, um diese Schwächen zu beseitigen. Und das kostenlos.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.