Auf dem Weg zur digitalen Wirtschaft

Anzeige
Setzen sich für die Digitalisierung im Mittelstand ein: Bo Bäckström, Vorstand wisnet e. V., Oberbürgermeister Erik O. Schulz, Dr. Erich Behrendt, Vorstand wisnet e. V., Bettina Bartz, Geschäftsstellenleiterin Kompetenzzentrum eStandards, Köln, Michael Ellinghaus, Geschäftsführer HAGENagentur und Jörg Siegmann, Projektleiter Kompetenzzentrum eStandards, Hagen (v.l.). (Foto: HAGENagentur GmbH)

„Digitalisierung“ und „Industrie 4.0“ sind in aller Munde, aber den mittelständischen Unternehmen in der Region fehlen verlässliche Informationen. Deshalb hatte die diesjährige „Wissensoffensive“ des Vereins wisnet e. V. ausschließlich diese Themen im Fokus.



Unter der Schirmherrschaft von NRW-Wirtschaftsminister Prof. Andreas Pinkwart und in enger Kooperation mit dem neu gegründeten Kompetenzzentrum eStandards beleuchteten Experten, Wissenschaftler und Unternehmer einen ganzen Tag lang Chancen, Risiken und Hindernisse.Oberbürgermeister Erik O. Schulz betonte in seinem Grußwort die Bedeutung der engen Zusammenarbeit von Stadtverwaltung, Hochschulen und Unternehmen für den Wirtschaftsstandort Hagen.
Nach einem Kurzvortrag von Jörg Heier, Digital Transformation Advisor bei Microsoft, zum Einsatz von Open-Source-Schnittstellen diskutierten die Teilnehmer in 8 Arbeitsgruppen Detailaspekte der Digitalisierung in der Praxis. Jörg Siegmann, Projektleiter des Kompetenzzentrums eStandards in Hagen, zog ein positives Fazit: „Die große Teilnehmerzahl belegt, wie wichtig es ist, sich praxisnah mit dem Thema zu beschäftigen. Das war ein guter Tag mit wertvollen Informationen, sowohl für die Unternehmer, als auch für unsere weitere Arbeit.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.