Industrie

Beiträge zum Thema Industrie

Kultur
Selbst die Einkaufsstraßen wie hier die Holtener Straße waren jahrzehntelang von der Schachtanlage dominiert.
Fotos: Archiv Terhorst
  3 Bilder

Ein flächensanierter Stadtteil zwischen Blümkes, Kohle und Beton mit Leben in der Bude
Neumühl wird 667 Jahre jung

Neumühl ist erst vor wenigen Monaten zum „offiziellen Nebenzentrum“ der Stadt“ ernannt und somit deutlich aufgewertet worden. Hier herrscht reges gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben. Die Aktionsgenmeinschaft Neumühler Kaufleute sowie zahlreiche engagierte Menschen, Vereine und Institutionen sorgen dafür, dass „Leben in der Bude“ ist. Neumühl hat eine bewegte und bewegende Geschichte. Und an die sollte in der nächsten Woche beim Stadtteilfest zum 667-jährigen Bestehen Neumühls...

  • Duisburg
  • 15.05.20
  •  2
Blaulicht
Die Feuerwehr Gevelsberg rückte am Mittwoch, 6. Mai, mit 50 Einsatzkräften zu einem Brand aus.

Brand in Gevelsberg
Brennendes Auto sorgt für Großeinsatz

Am Mittwoch, 6.Mai wurde die gesamte Feuerwehr Gevelsberg um 22.41 Uhr in die Mühlenstraße alarmiert. Vor Ort konnte eine starke Rauchentwicklung an einem alten Industriegelände wahrgenommen werden. Im Laufe des Einsatzes stellte sich heraus, dass ein Pkw in dem Gebäude vermutlich absichtlich in Brand gesteckt wurde. 50 Kräfte im EinsatzDas Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden, aber da die Lüftungsmaßnahmen sich schwierig gestalteten, konnte der Einsatz erst um 00.45...

  • wap
  • 07.05.20
LK-Gemeinschaft
Die einen Home-Office, die anderen Handwerk: Bauarbeiter packen auch in Corona-Zeiten zu – und sind damit eine zentrale Stütze der heimischen Wirtschaft.
Foto: IG Bau

Gesundheit der 4.340 Bau-Beschäftigten im Kreis steht an erster Stelle
Bauarbeiter packen noch zu

Die Republik geht ins Home-Office, aber auf Baustellen laufen viele Arbeiten weiter: Trotz drastischer Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie arbeitet die Baubranche im Kreis Wesel mit einem Großteil ihrer Kapazität weiter. Darauf weist die Gewerkschaft IG BAU hin – und dankt den 4.340 Bau-Beschäftigten im Kreis für ihren Einsatz. „Viele haben in den letzten Tagen zugepackt und machen das auch weiterhin. Natürlich trifft Corona auch den Bau hart. Das Abstandhalten macht die...

  • Wochen-Magazin Moers
  • 05.04.20
LK-Gemeinschaft

Die Produktion läuft
Die Industrie ist erfinderisch wie noch nie

Alles was mit Desinfektions- und Reinigungsmitteln zu tun hat, findet Absatz. Und das reichlich. Nicht so reißenden wie das Toilettenpapier … aber immerhin. Schnellen Schrittes zog ich im Supermarkt durch die Reihen, wollte ein paar für mich unerlässliche Dinge besorgen, ne-ne .. kein Klopapier, und nur schnell wieder weg. Auf halber Strecke, Richtung Kasse, fiel mein Blick auf ein Produkt, welches mich, von der Beschriftung her, an das handelsübliche Essig-Essenz erinnerte, das ich...

  • Bochum
  • 31.03.20
  •  8
  •  2
Kultur
  6 Bilder

Castroper Geschichte
Vom Kienspan zur Gasbeleuchtung

Vom Kienspan zur Gasbeleuchtung Als in Amerika die großen Petroleumlager entdeckt wurden, als man verstand, das Petroleum zu destillieren, da begann in der Beleuchtung jene revolutionäre Umwälzung, die vom Kienspan beziehungsweise von der Kerze zur Petroleumlampe führte. Petroleum ! Dieses Wort war eines der Schlagwörter des 19. Jahrhunderts, ist Petroleum doch der Stoff, mit dessen Verwertung sich die Geschäfte innerhalb weniger Jahrzehnte zu einer weltumspannenden Ölindustrie...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.03.20
  •  1
  •  1
Ratgeber

SICO stellt sicher, dass in Witten keine weiteren PCB-haltigen Flocken mehr austreten können

Stadt Witten und Ennepe-Ruhr-Kreis teilen mit, dass die Firma SICO inzwischen sichergestellt hat, dass keine weiteren mit PCB belasteten Flocken mehr in die Umwelt gelangen können. Nach „Flockenfunden“ im näheren Umfeld der Firma war am Mittwoch, 4. März, vom Kreis der Einsatz eines chlorhaltigen Vernetzers untersagt worden. Dies war gleichbeutend mit einem teilweisen Produktionsstopp. Seit gestern laufen die Anlagen wieder. Bei einem Ortstermin sagte das im Gewerbegebiet Rüdinghausen...

  • Witten
  • 06.03.20
Ratgeber

PCB 47
Kreis ordnet vorübergehenden Produktionsstopp in Witten an

Der Ennepe-Ruhr-Kreis hat dem Wittener Unternehmen SICO heute verboten, weiter zu produzieren. Dieser Produktionsstopp ist zunächst bis Donnerstag, 5. März, 14 Uhr befristet. Ausgangspunkt dieser Entscheidung waren Flockenfunde im Umfeld der Firma. Mitarbeiter der Kreisverwaltung hatten diese nach Hinweisen am 21. Februar eingesammelt. Seit heute ist klar: Die Flocken sind hochgradig mit PCB 47, 51 und 68 belastet, sie müssen als gefährliche Abfälle eingestuft werden. Dazu kommt:...

  • Witten
  • 05.03.20
Politik
Hans-Peter Schöneweiß (FDP)

FDP-Fraktion Essen
Fortbestand bei Widia großer Verhandlungserfolg

Die Ankündigung des US-Konzerns Kennametal zum Fortbestand des Standorts des Hartmetallwerks an der Münchener Straße in Holsterhausen sieht die Essener FDP-Ratsfraktion als großen Erfolg der hiesigen Arbeitnehmervertreter und hofft auf eine Signalwirkung für verarbeitende Industrie in Essen. „Zwar wird der Arbeitsplatzabbau um etwa die Hälfte der bisherigen Belegschaft ein harter Schlag für die Betroffenen, jedoch wäre eine Schließung des Betriebes ein weitaus schlimmerer Schlag für den...

  • Essen
  • 10.01.20
Politik
Auch Fridays for Future und Parents4Future positionieren sich gegen das angedachte Wirtschaftsflächenkonzept.

Wirtschaftsflächenkonzept
Initiativen formieren sich gegen den Wirtschaftsförderer

Am kommenden Dienstag wird Mülheims Wirtschaftsförderer Hendrik Dönnebrink in einer Sondersitzung des Wirtschaftsausschusses sein neues Flächenkonzept vorstellen. Dass das Papier nicht nur auf grenzenlose Begeisterung stoßen würde, hat sich schon in den vergangenen Wochen herauskristallisiert. Gemeinsam mit den Grünen äußerten mehrere Bürgerinitiativen und Verbände jetzt noch einmal gemeinsam Kritik an Dönnebrinks Konzept. „Es geht darum, einmal die Stimmen zu sammeln – sowohl von den...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.01.20
  •  1
Wirtschaft
  3 Bilder

Verpackungs- und Lebensmittelindustrie so klever wie nie
Was für ein Beschiss ..

..oder nur ein Täuschungsmanöver? Wie oder was auch immer - der Firma, die diese Printen mit Schokoladenüberzug herstellt, lass gesagt sein, ich bin ihr .. vielmehr dem geschickten Täuschungsmanöver auf dem Leim gegangen. Mag ja sein, dass der Hersteller an allen "Ecken und Kanten" (s. Fotos) sparen muss, wie hier zum Beispiel, mit ein oder zwei Printen pro Packung, aber deshalb muss er doch nicht die Leute, sprich Verbraucher, für dumm verkaufen.   Im guten Glauben, eine rand-volle...

  • Bochum
  • 18.11.19
  •  8
  •  2
Ratgeber
Die SIHK analysiert Zahlen und Tendenzen in Industrie, Handel und Handwerk.

Zurück auf der Mittelspur
Südwestfälische Industrie rechnet mit einem Ende der "fetten Jahre"

Der Handelsstreit zwischen den USA und China sowie USA und Europa, die schwierige politische Lage im Nahen Osten, der Brexit, all das drückt die Stimmung in der südwestfälischen Industrie. Insbesondere die Zulieferer spüren die Verwerfungen im internationalen Handel. Dies ist das Ergebnis der ersten gemeinsamen Konjunktur-Auswertung der drei Industrie- und Handelskammern in Arnsberg, Hagen und Siegen. Gemeinsam haben die drei IHKs 460 Industriebetriebe befragt. Von diesen erwarten 44 Prozent...

  • Hagen
  • 31.10.19
Wirtschaft
Leonie Brinks umrahmt von der Leiterin der Personalentwicklung bei der Byk-Chemie GmbH, Christine Thannheiser-Rumpf, und von Christian Drummer-Lempert, Schulleiter des Berufskollegs Wesel

Leonie Brinks ist jahrgangsbeste Industriekauffrau
Ehrung beim Festakt der Niederrheinischen IHK

Am 29. September 2019 wurde Leonie Brinks vom IHK-Präsidenten Burkhard Landers zu ihrer hervorragenden Leistung beglückwünscht. Sie bestand die Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Byk-Chemie GmbH als Jahrgangsbeste des IHK-Bezirks Duisburg-Wesel-Kleve. Den schulischen Teil der Ausbildung absolvierte Leonie Brinks am Berufskolleg in Wesel. Der Byk-Chemie GmbH aus Wesel gelang es einmal mehr eine ihrer Auszubildenden zu der Jahrgangsbesten-Ehrung der IHK zu führen. Christine...

  • Wesel
  • 30.10.19
Wirtschaft
Auf dem Gelände der DeltaPort Häfen Wesel/Voerde steht noch ein Flächenpotenzial von 81 ha zur Verfügung. Die Grundstücke in unterschiedlichen Zuschnitten, die alle hochwasserfrei angelegt und trimodal erschlossen sind, eignen sich für Industrie und Handel.

Attraktive Freiflächen und nachhaltige Projekte: DeltaPort präsentiert sich auf der Expo Real
81 Hektar Freifläche am Ufer des Rheins - Geeignet für Industrie und Handel

81 Hektar Freifläche am Ufer des Rheins, Europas wichtigster Wasserstraße – das ist einmalig zwischen Basel und Rotterdam. Dieses Flächenpotenzial in Kombination mit der trimodalen Anbindung an Wasser, Schiene und Straße ist ein gewaltiges Pfund, mit dem die Hafengesellschaft DeltaPort wuchern kann auf der Expo Real, der internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen vom 7. bis zum 9. Oktober in München. Dank des Projekts „EcoPort 813/Cool Corridor“ herrschen vor allem für...

  • Wesel
  • 01.10.19
Kultur
  18 Bilder

LOKALES AUS DÜSSELDORF-GERRESHEIM
Aktuelle Bilder - Gerresheimer Glashütte - Die ewige Baustelle und was daraus werden soll...

In meinem letzten Beitrag habe ich schon Fotos (Sonnenuntergang) der Gerresheimer Glashütte eingestellt! Am Dienstag bin ich gegen 10:00 Uhr dann noch einmal losgezogen, um bei Tageslicht aktuellere Fotos mitzubringen! Danke hier an Margot Klütsch, die in einem Kommentar unter meinem letzten Beitrag für nähere Informationen sorgte! Hier geht es darum, wann denn endlich mit dem Bau der seit 10 Jahren geplanten Häuser (Glasmacherviertel) auf dem Grundstück begonnen wird! Geplant...

  • Düsseldorf
  • 25.09.19
  •  7
  •  2
Ratgeber

Übrigens
Bitte mal „Niksen“!

Neue Wohlfühltrends gibt es immer wieder. Viele sind schnell wieder von der Bildfläche verschwunden. Aerobic oder Walking wurden Dauerbrenner. Jetzt ist „Niksen“ angesagt, „entstanden“ in den Niederlanden. Dort steht die neue Lifestyle-Entdeckung für Nichtstun, Müßiggang oder irgendwas Unanstrengendes ohne besonderen Zweck zu tun. Niksen ist den Deutschen noch völlig fremd. Kaum habe sich unsere To-Do-Liste etwas geleert, kommen neue Aufgaben hinzu. Schluss damit! Ist Niksen angesagt. Damit...

  • Duisburg
  • 11.09.19
  •  1
  •  1
Ratgeber

Digitalisierung in Unternehmen
Smart Factory: Intelligente Technik wird für Unternehmen in NRW immer wichtiger

Die Digitalisierung hat unsere Wirtschaft längst fest im Griff und wird auch in Zukunft eine erhebliche Rolle spielen. Die Integration von Digitaltechniken in verschiedene unternehmerische Abläufe versprechen ein ungeahntes Potenzial für die Optimierung sämtlicher Geschäftsprozesse. Nicht nur Unternehmen in Nordrhein-Westfalen können so auch langfristig ihre Wettbewerbsfähigkeit sicherstellen. Aber was genau verbirgt sich speziell hinter intelligenten Fabriken (englisch: Smart Factory), welche...

  • Essen
  • 09.09.19
Politik
Bürgermeister Peter Hinze (links) im Gespräch mit Stadtanzeiger-Redakteur Jörg Terbrüggen.

Sommerinterview mit Emmerichs Bürgermeister Peter Hinze
Emmerich will fahrradfreundlicher werden

Im vergangenen Jahr haben wir uns mit Peter Hinze im Rheinpark erstmals zum Sommerinterview getroffen. Diese Art der Reportage wollen wir nun fortsetzen. Treffpunkt in diesem Jahr war die Rheinpromenade. Dabei haben wir die verschiedensten Themenfelder besprochen. Alles redet momentan über den Klimanotstand. Einige Kommunen haben diesen bereits ausgerufen. Warum macht Emmerich das nicht? Peter Hinze: "Das wissen wir ja noch gar nicht. Es gibt einen Antrag der SPD, den Klimanotstand in...

  • Emmerich am Rhein
  • 20.08.19
  •  9
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.