Alles zum Thema Hafen

Beiträge zum Thema Hafen

Kultur
Die Promenade Richtung Norden; im Hintergund der Chempark (ehemals Bayer).
29 Bilder

Sonne, Sand und Graffiti
Urlaubs-Feeling an der Rheinpromenade in Krefeld-Uerdingen

Kurzurlaub am Wasser kann man in Uerdingen an der Rheinpromenade genießen. Diese wurde 2015 parallel zur ehemaligen Stadtbefestigung ausgebaut, als zwischen der Mündelheimer Brücke und dem Zollamt  der Uerdinger Deich hochwasserfest gemacht wurde. Graffiti Am Ende der Promenade überrascht das Kunstprojekt "Rhine Side" (vorher "Rhine Side Gallery") mit interessanten Perspektiven und fantastischen Bildern. Internationale Street Art-Künstler haben ehemalige Industriebauten in bester "Trompe...

  • Düsseldorf
  • 19.06.19
  •  13
  •  9
Wirtschaft
Die Schleuse Henrichenburg ist für den Dortmunder Hafen das Tor zur Welt.

Schleusensperre trifft Dortmund
Hafen abgeschnitten

Notwendig gewordene Sanierungsarbeiten legen die Schleuse Henrichenburg sechs Wochen lahm. Damit ist der Dortmunder Hafen bis zum 31. Juli nicht für Schiffe erreichbar. Zwischen dem 1. August und Ende November ist anschließend ein Notbetrieb für etwa acht bis zehn Stunden täglich in den Abend- und Nachtstunden geplant. Die Schleuse passieren jährlich etwa 2.200 Schiffe und schlagen rund 2,5 Mio. t Güter im Hafen um. Berechnungen der Dortmunder Hafen AG zufolge, fallen durch die Sperrung...

  • Dortmund-City
  • 18.06.19
Natur + Garten
Besiegelten die Kooperationsvereinbarung mit einem Handschlag: Emile Hoogsteden, Directeur CBL des Port of Rotterdam (links) und Andreas Stolte, Geschäftsführer der DeltaPort Niederrheinhäfen.

Hafenbetrieb Rotterdam und DeltaPort Niederrheinhäfen verstärken ihre Kooperation
Verbesserte Erreichbarkeit und Nachhaltigkeit in NRW

Der größte europäische Seehafen und die Hafengruppe DeltaPort Niederrheinhäfen streben eine verstärkte Kooperation an. Ziel ist, mit Hilfe der Digitalisierung das nordrhein-westfälische Hinterland noch besser erschließen zu können und bei Transport und Logistik Einsparungen von CO2 durch die ideale Nutzung von Abwärme zu ermöglichen. Dazu haben beide Parteien heute in München eine Absichtserklärung unterzeichnet. Mit dem Stadthafen Wesel, dem Rhein-Lippe-Hafen Wesel, dem Hafen...

  • Emmerich am Rhein
  • 05.06.19
Vereine + Ehrenamt
Das Dortmunder Hafenamt ist das Motiv der Einladung zur Ausstellung - und Titelbild der Nordstadtbloggerseite.
4 Bilder

Neue Dortmund-Bilderschau ist ab Donnerstag in der Galerie im Depot zu sehen
„Blickwechsel - Die Nordstadt(blogger)-Ausstellung“

„Blickwechsel - Die Nordstadt(blogger)-Ausstellung“ lautet der Titel der nächsten Bilderschau im Rahmen von „Das Depot stellt vor“ steht. Die Ausstellung ist vom 6. bis 29. Juni 2019 in der neuen Galerie im Depot (Immermannstraße 29) zu sehen. Damit verbunden ist ein buntes Veranstaltungsprogramm - darunter ein Medien-Stammtisch, einem heimatkundlichen Vortrag und einer sozialpolitischen Veranstaltung. Große Bandbreite von fotografischen Einblicken in die Nordstadt „Wir möchten damit ein...

  • Dortmund-City
  • 02.06.19
  •  1
LK-Gemeinschaft
Fast 50 Winzer aus fast allen deutschen Anbaugebieten präsentieren vom 1. bis 4. August ihre edlen Tropfen. Bei kleinen Gaumenschmankerln und dem Saft der Reben können die Besucher bei gedämpfter Musik dann in gemütlicher Atmosphäre probieren, fachsimpeln oder es sich einfach gutgehen lassen. Aber auch sonst gibt es jede Menge Highlights im Duisburger Veranstaltungssommer 2019.
Fotos: Duisburg Kontor / Krischer
7 Bilder

Duisburgs Veranstaltungssommer hat es wieder in sich – Zahlreiche Höhepunkte locken die Besucher
Eine Stadt lebt, bebt und feiert

Der Sommer steht in den Startlöchern. Die Verantwortlichen, vor allem aber die Besucher zahlreicher Sommer-Events in Duisburg hoffen natürlich auf einen ähnlichen Verwöhnsommer wie im letzten Jahr. Der Veranstaltungskalender ist nämlich prall gefüllt und strahlt weit über die Grenzen unserer Stadt hinaus. Am Donnerstag, 6. Juni, startet die nächste Spätschicht, bei der es auf der Königstraße kulinarische Highligths zu genießen gibt. Eingebettet in die Veranstaltung ist „Jazz auf'm Platz“,...

  • Duisburg
  • 28.05.19
Politik
Wollen die Region gemeinsam mehr in den Fokus rücken: Walter Gerritsen (Beigeordneter Gemeinde Montferland), Peter de Baat (Bürgermeister Gemeinde Montferland), Udo Jessner (Port ERmmerich) und Emmerichs Bürgermeister. Peter Hinze.

Gemeinsame Studie soll deutsch-niederländische Logistikregion pushen
Bessere Wahrnehmung

"Wenn es einen Beweis gebraucht hat, dass Europa tatsächlich funktioniert, dann treten wir diesen Beweis heute an", bemerkte Udo Jessner vom Port Emmerich auf einer gemeinsamen Pressekonferenz. Dabei ging es um eine von der Stadt Emmerich und den beiden niederländischen Nachbarkommunen Montferland und Zevenaar in Auftrag gegebene Studie eines grenzüberschreitenden Hot Spots für Logistikdienstleistungen. "Diese beachtenswerte Logistikregion muss stärker in den Fokus rücken", so Jessner. In...

  • Emmerich am Rhein
  • 13.05.19
Kultur
Impressionen, wie das alte Hafenzollamt nach der Renovierung aussehen wird.

Baugenehmigung für das ehemalige Hafenzollamt liegt vor
Exklusive Apartments an der Promenade entstehen

Die Baugenehmigung für das denkmalgeschützte ehemalige Hafenzollamt liegt vor. An den Vorbereitungen für den Baubeginn wird laut Investor Bosman intensiv gearbeitet. Rein optisch hat sich am Hafenzollamt an der Rheinpromenade nichts verändert. Noch nicht! Denn hinter den denkmalgeschützten Mauern wird – sinnbildlich gesehen - auf Hochtouren an den für die Renovierung und Restaurierung des denkmalgeschützten Gebäudes notwendigen Schritten gearbeitet. „Die Baugenehmigung ist inzwischen erteilt...

  • Emmerich am Rhein
  • 02.05.19
  •  2
Wirtschaft
Besondere Einblicke in drei Logistikbereiche boten Mitarbeiter am Tag der Logistik.

Dortmunder blicken hinter die Kulissen bei IKEA, der Eisenbahn und der Hafen AG und
Bustour am Tag der Logistik

Moderne Logistik und Berufe stellte die Dortmunder Eisenbahn GmbH am Tag der Logistik auf einer Bustour Interessierten unter dem Motto „Logistik macht’s möglich“ vor. Das Unternehmen zählt zur Captrain Deutschland Gruppe und auch am Hafen wurde Station gemacht. Am Container Terminal bekamen die Besucher einen Eindruck vom Umschlag, der Arbeit auf dem IKEA-Betriebsgelände und konnten das Lok-Servicecenter, die Waggonwerkstatt und die Lokwerkstatt der Dortmunder Eisenbahn GmbH auf der...

  • Dortmund-City
  • 15.04.19
Ratgeber
Joachim Exner (l.) als Leiter der Betriebe der Stadt auch für die Weiße Flotte Mülheim verantwortlich, und Marc Baloniak, Abteilungsleiter Tourismus bei der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST), freuen sich, dass die neue "Freideck-Saison" am Karfreitag endlich startet.    Foto: PR-Foto Köhring
4 Bilder

Jahresprogramm der Weißen Flotte Mülheim macht Appetit auf mehr
Endlich heißt es wieder „Leinen los!“

„Wir sind zum dritten Mal in Folge ohne städtische Zuschüsse ausgekommen“, freut sich Joachim Exner, als Leiter der Betriebe der Stadt auch für die Weiße Flotte verantwortlich, deren Jahresprogramm er jetzt gemeinsam mit Marc Baloniak, Abteilungsleiter Tourismus bei der MST, voller Vorfreude präsentierte. Trotz des extrem heißen Sommers, „bei dem man ja nicht unbedingt aus einer kühleren Wohnung raus in die Hitze geht“, wie beide anmerken, hatte es im vergangen Jahr bei der Weißen Flotte...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.04.19
Wirtschaft
Mit einem Notbetrieb nach der Sperrung der Schleuse soll der Dortmunder Hafen mit seinen rund 5.000 Arbeitsplätzen über den Kanal erreichbar bleiben.

Notbetrieb an der Schleuse Henrichenburg wegen Sanierungsarbeiten
Schifffahrtsamt: Anbindung des Dortmunder Hafens gesichert

Vom 15. Juni bis 31. Juli sperrt das Wasserstraßen und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich die Schleuse Henrichenburg für dringende Instandsetzungsarbeiten. Nach den Instandsetzungsarbeiten geht die Schleuse in einen eingeschränkten Notbetrieb. Dabei steht die Schleuse für die Schifffahrt für acht bis zehn Stunden täglich zur Verfügung, um die Anbindung des Dortmunder Hafens zu sichern. Entgegen der Befürchtungen, sei eine dauerhafte Außerbetriebnahme der Schleuse von Seiten des...

  • Dortmund-City
  • 20.03.19
Blaulicht
Hier nicht im Bild, doch mit diesem Kran wurden die Motorroller aus dem Hafenbecken gefischt. Foto: Feuerwehr

Motorroller im Hafenbecken
Feuerwehr fischte Krads aus dem Wasser

Am heutigen Donnerstag wurde die Feuerwehr gegen 11.30 Uhr durch Mitarbeiter von den Betrieben der Stadt darüber informiert, dass sich im Becken des Stadthafens zwei Motorroller befinden. Nach Erkundung durch den Einsatzleiter wurden zur Bergung der Motorroller die Taucherstaffel der Feuerwehr Mülheim, ein Rettungsboot, ein Teleskoplader sowie ein Wechselladerfahrzeug mit Mulde angefordert. Durch Taucher wurden die Motorroller, welche sich in zirka zwei Meter Tiefe befanden, an den Haken...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.03.19
Politik
Delegationen aus Emmerich, Montferland und Zevenaar trafen sich jetzt zu einem grenzüberschreitenden Austausch im Rathaus in Zevenaar. Foto: Stadt Emmerich

Hinze traf sich mit Kollegen aus Zevenaar und Montferland
Engere Zusammenarbeit

Bürgermeister Peter Hinze hat sich jetzt mit den Bürgermeistern und "Wethoudern" der niederländischen Nachbargemeinden Zevenaar und Montferland getroffen. Er wurde dabei vom Ersten Beigeordneten Dr. Stefan Wachs, Udo Jessner, Geschäftsführer der Emmerich Gesellelschaft für kommunale Dienstleistungen (EGD) und Dr. Manon Loock-Braun, Leiterin der Tourist-Information, begleitet. Auf der Tagesordnung für das Dreier-Treffen im Rathaus in Zevenaar standen unter anderem die bessere Erschließung...

  • Emmerich am Rhein
  • 15.02.19
Wirtschaft
Sabine Kleinholdermann und Robert Schneiders-Scholz engagieren sich in der Interessensgemeinschaft „Belastungen durch den Hafen“ für die Belange der Hafenanwohner.
2 Bilder

Streit um Rheinhafen Orsoy
Anwohner wehren sich gegen Kohlestaub-Immissionen und NIAG-Pläne

Die Gegend am Rheinhafen in Rheinberg-Orsoy ist eigentlich ein schöner Ort. Der Deich zwischen Hafengelände und Wohnsiedlung lädt zum Spazieren ein, gewährt Ausblick auf den Rhein und hat neben Industrieanlagen auch Grünflächen zu bieten. Robert Schneider-Scholz lebt seit 19 Jahren in diesem Teil von Orsoy, gründete dort auch seine Familie. Von der ersten Etage seines Hauses auf der Landrat-von-Laer-Straße aus kann er direkt auf das rund 80.000 Quadratmeter große Hafengelände schauen. Dort...

  • Rheinberg
  • 06.02.19
Politik
#Köln FREIE WÄHLER fordern Sicherheit gegen den Ausbau des Godorfer Hafens auch nach 2020

Köln / Bezirksvertretung Rodenkirchen
Torsten Ilg: Beschluss gegen Ausbau des Godorfer Hafens greift mir zu kurz.

„Der heute beschlossene Antrag zur Beendigung des Planungsverfahrens für den Hafenausbau ist zwar ein längst überfälliger Schritt, aber leider kein endgültige Sargnagel des Projekts. Deswegen habe ich mich bei der Abstimmung enthalten.“ Bezirksvertreter Torsten Ilg (FREIE WÄHLER) war bereits vor der Kommunalwahl 2014 kategorisch gegen die Ausbaupläne und ist es auch heute noch. Anders als die SPD, begründet Ilg seine Enthaltung bei der heutigen Abstimmung in der BV-Rodenkirchen allerdings...

  • Monheim am Rhein
  • 29.01.19
  •  1
Kultur
Kay Voges bleibt auch am neuen Ort im Hafen Gründungsdirektor der "Akademie für Digitalisierung am Theater"

Kay Voges bleibt Gründungsdirektor
Akademie für Digitalisierung und Theater wird am Hafen gebaut

Die Planungen für eine "Akademie für Digitalisierung und Theater" konkretisieren sich. Stadt und Theater gaben jetzt bekannt, dass am Hafen bis 2020 ein Neubau für die geplante Einrichtung entstehen soll. Das Weiterbildungsprogramm starte aber bereits im Frühjahr 2019 in einer Interimsspielstätte am Theater. Intendant Kay Voges werde seinen Vertrag am Schauspiel nicht über 2020 hinaus verlängern, bleibe aber der Akademie als Gründungsdirektor erhalten. Der Rat der Stadt entscheidet im Februar...

  • Dortmund-City
  • 17.01.19
Politik

Kommentar
Kein Plan ist der Plan!

Man kann sie eigentlich nur bewundern, die engagierten Lokalpolitiker vor Ort. Akribisch und mit viel Mühe hatten sie der Stadt acht mögliche Standortalternativen, auf denen die Vormontierung des unstrittig so wichtigen Karl-Lehr-Brückenzuges hätte vonstatten gehen können, präsentiert. Letztlich für die Tonne! Wer hätte anderes erwartet, darf man zynisch fragen. Wenn's um die Kohle geht, gibt's wenig auszusuchen! Was bleibt? Beim Bürger sicher das Gefühl, dass man bei der Stadt wieder einmal...

  • Duisburg
  • 21.12.18
  •  1
Politik
 Das Wäldchen am Kaßlerfelder Kreisel ist bald Geschichte.

Diskussion um den Verlust der Waldfläche in Kaßlerfeld hält an
CDU betont Arbeitsplätze

„Die Grünen in Duisburg spielen auf unzulässige Weise Ökonomie gegen Ökologie, den Baumschutz gegen eine wirtschaftliche Investition, die notwendige Rodung des Wäldchens am Verteilerkreisel in Kasslerfeld gegen das neue Logistikzentrum der Mercedes-Tochter DB Schenker, aus. Das ist nicht nachvollziehbar.“ Mit deutlichen Worten kritisiert CDU-Ratsherr Thomas Susen, Sprecher im Ausschuss für Wirtschaft, Stadtentwicklung und Verkehr und Mitglied im Duisport-Aufsichtsrat, die Kritik der...

  • Duisburg
  • 21.12.18
Politik
Die Zeiten sind bald vorbei! Das Wäldchen am Kaßlerfelder Kreisel wird abgeholzt und die Brachfläche dann zur Vormontierung des Karl-Lehr-Brückenzuges genutzt.

Das Wäldchen am Kreisel ist bald Geschichte
Ärger in Kaßlerfeld

Die Kaßlerfelder sind sauer. Die Tage ihres kleinen Wäldchens am Kaßlerfelder Kreisel sind gezählt. Die Bäume werden bald Geschichte sein und die dann zurückbleibende gerodete Fläche wird als Vormontagefläche für den Bau des Oberbürgermeister-Karl-Lehr-Brückenzuges dienen. Elf der über 250 Bäume sollen umgepflanzt werden und auf einer Bahnbrache am Toeppersee weiterwachsen dürfen. Sascha Westerhoven, 1. Vorsitzender des Bürgervereins Kaßlerfeld und Neuenkamp, bringt den Ärger der Anwohner...

  • Duisburg
  • 20.12.18
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Helene Lyska
3 Bilder

Einfach mal einen Tapetenwechsel
Einmal Hamburg und zurück

"Einmal die alte Heimat Hamburg wiedersehen" diesen Wunsch äußerte die Seniorin Helene Lyska (93) aus der Senioreneinrichtung Eva-von-Tiele Winckler Haus Herne an der Düngelstraße in den letzten Monaten oft. Immer wenn sie diesen Satz sagte,hatte sie dabei tränen in den Augen. Diese Tränen ließen Britta Lange Mitarbeiterin vom Eva-von-Tiele Winckler haus nicht mehr los. "Da muss man doch was machen können, damit der Wunsch erfüllt wird" sie hakte bei der Einrichtungsleitung Margret Springkämper...

  • Herne
  • 07.12.18
  •  1
  •  2
LK-Gemeinschaft
Frank Wessel, Pfarrer des Evangelischen Binnenschifferdienstes, sorgt mit mehreren Chören für adventliche Stimmung in den Häfen.
Foto: Reiner Terhorst

Adventliche Posaunenmusik erklingt vom Kirchenboot
Die „Yacht Gottes“ ist unterwegs

Das Kirchenboot „Johann Hinrich Wichern“ des evangelischen Binnenschifferdienstes Duisburg / Deutsche Seemannsmission ist in der Adventszeit in den Häfen zwischen Duisburg, Oberhausen bis Essen unterwegs, Posaunenchöre spielen an Bord adventliche Musik. Sie bringen den Menschen auf den Schiffen auf Rhein und Ruhr; aber auch den Zuhörern an den Ufern auf diese Weise einen vorweihnachtlichen Gruß. In diesem Jahr gibt ea gleich an mehreren Stationen, wo die Musik besonders gut zu hören ist....

  • Duisburg
  • 16.11.18
Kultur
Über eine gelungene Hörspielpremiere auf der Santa Monika II freuen konnten sich (v.l.) Lars Schmidtke (Paul), Autor Raimon Weber, Ann-Kathrin Hinz (Alexia),   Beate Barth, Produzentin von der Pit & Land GmbH, Daniel Rothaug (Finn) und Uwe Büscher von der Dortmunder Hafen AG.
4 Bilder

Dortmund-Detektive ermitteln im Hafen: Neue Hörspielreihe feiert gelungene Premiere

Ein gruseliges Schiff, drei junge Detektive und der Dortmunder Hafen: Das sind die Zutaten für das Hörspiel „Die letzte Fahrt des Geisterschiffs“, dem ersten Fall der Dortmund-Detektive. Ein geheimnisvolles Schiff läuft abends auf eine Spundwand im Dortmunder Hafen auf. Die Jugendlichen Alexia, Finn und Paul, die das ganze beobachtet haben, untersuchen das Schiff und stellen fest, dass es menschenleer ist – und über 100 Jahre alt zu sein scheint. Aber das soll nicht das einzige Geheimnis...

  • Dortmund-City
  • 27.10.18
Überregionales

29-jährige Radfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Eine 29-Jährige Radfahrerin wurde am Mittwoch, 24. Oktober, 18.10 Uhr, im Hafen bei Verkehrsunfall schwer verletzt.   Nach ersten Ermittlungen der Polizei fuhr eine 46 Jahre alte Frau zur Unfallzeit mit ihrem Daimler aus einer Tiefgarage am Zollhof. Obwohl sie sehr langsam unterwegs war, kam es zur Kollision mit einer Radfahrerin. Diese hatte den Gehweg befahren, als sie mit dem Daimler zusammenstieß. Sie stürzte in der Folge zu Boden und erlitt Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte sie...

  • Düsseldorf
  • 25.10.18