Ausflug in die Welt der alten Römer

Anzeige
Museumspädagogin Marianne Gorissen schlüpfte in die Rolle der Senatorenwitwe Livia Munatia.

Spannende Einblicke in die Welt und das Leben der alten Römer bot auch an diesem Wochenende wieder das LWL Römermuseum in Haltern.

Am Sonntag stand ein Einblick in die Welt der gehobenen Klasse der römischen Oberschicht auf dem Programm, an dem zahlreiche Besucher gebannt teilnahmen. Museumspädagogin Marianne Gorissen schlüpfte dazu in die Rolle der Senatorenwitwe Livia Munatia und entführte ihre großen und kleinen Zuhörer gekonnt in eine Welt, die sich von unserer nicht nur durch den Kleidungsstil unterschied. Zur Wiederheirat gezwungen erzählt Livia Munitia nach dem Tod ihres Mannes wie sie sich auf den beschwerlichen Weg nach Haltern aufmachte. Hier lebte ihr Bruder, der Tribun C. Munatius Crispus. Die bildreiche Erzählung bot lebhafte Einblicke in die Lebensgewohnheiten der „High Society“ der damaligen Zeit.

Bei dem ca. einstündigen Vortrag stand Marianne Gorissen eine Gebärdensprachdolmetscherin zur Seite, die die Geschichten aus dem Mund der unglücklichen Witwe auch für Hörbehinderte übersetzte.

Das Römermuseum bietet verschiedene Themenführungen, Rollenführungen sowie Rundgänge an, bei denen die Museumspädagogen nicht nur in historische Gewänder schlüpfen, sondern auch in entsprechende Rollen.
Infos unter: www.lwl-roemermuseum-haltern.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.