Freier Eintritt und Fotowettbewerb: Ab auf die Römerbaustelle und ins Museum

Anzeige
Der Blick geht auf dem rekonstruierten Westtor in Haltern mehr als nur in die Ferne: Er reicht 2.000 Jahre zurück. Foto: LWL/Burgemeister

Haltern am See. Am kommenden Sonntag (17.7.) ermöglichen die Römerbaustelle Aliso und das LWL-Römermuseum in Haltern eintrittsfrei ganz neue Perspektiven, denn an allen Sonntagen im Juli wird zur Feier der Eröffnung der Römerbaustelle kein Eintritt an beiden Orten erhoben.

Der bislang größte Nachbau einer römischen Lagerumwehrung aus der Zeit von Augustus macht nicht nur außergewöhnliche Sichtweisen möglich. Auf dem originalgetreu nachgebildeten Westtor des einstigen römischen Hauptlagers in Haltern stehen außerdem zwei "Ferngläser" bereit, die den Blick 2.000 Jahre zurück in die römische Vergangenheit schweifen lassen. Hier sieht der Betrachter, wie sich das Leben auf der von Gräbern gesäumten Straße Richtung Annaberg abspielte. Wer nach diesem virtuellen Ausblick das rekonstruierte Westtor und die angrenzende Holz-Erde-Mauer in der Gegenwart erkundet, sieht die römische Geschichte des Ortes und die Bauleistung der römischen Soldaten mit ganz anderen Augen. Den Eindruck verstärkt auch ein Besuch in der Dauerausstellung des Museums, wo die archäologischen Funde vom Werkzeug bis zum handgeschmiedeten Nagel zusammen mit einem Modell des Römerlagers eine dritte Sichtweise auf die Geschichte des Ortes eröffnen. Außerdem läuft am kommenden Sonntag (17.7.) um 14 und 15 Uhr im Museumskino ein Film, der das Leben in der antiken Metropole Rom veranschaulicht und ganz andere Einblicke in den römischen Alltag jenseits von Militär, Lagerleben und Eroberungspolitik ermöglicht.

Neue Perspektiven der Museumsbesucher


Die neuen Perspektiven der Museumsbesucher möchte das LWL-Römermuseum gern festhalten. Es sucht die schönsten Fotos vom Nachbau des Westtores, der angrenzenden Holz-Erde-Mauer und der vorgelagerten Spitzgräben - gern auch mit fantasievollen Selbstinszenierungen der Besucher. Die drei schönsten Fotos werden mit Eintrittskarten für die Römertage am 20. und 21. August belohnt. Die schönsten Bilder werden auf der Facebook-Seite und auf der Homepage des Museums "ausgestellt".
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle kreativen Fotoperspektiven können bis zum 31.7. unter lwl-archaeologie@lwl.org mit Angabe der Adresse eingereicht werden. Mit der Zusendung erfolgt auch das Einverständnis für eine Veröffentlichung auf Facebook, der Homepage des Museums und evtl. in LWL-Publikationen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.