White Night machte die Nacht zum Tag

Anzeige

Haltern. Die musikalische Bandbreite bei der White Night in Haltern am See war wieder enorm abwechslungsreich und bot für jeden Geschmack etwas: Samba und Swing in der Stadtsparkasse, Reggae im Gasthaus Döbber, Irish Folk in der Musikkneipe Schänke, Rock im Rockefäller, Blues im Rossini, Songwriter in der Weinhandlung Hoh und, und, und...

Entspannen bei besinnlichen Klängen, Mitgrölen bei bekannten Rock-Songs oder tanzen zu karibischen Rhythmen – alles war möglich und der nächste Veranstaltungsort nur ein Paar Häuser entfernt.
Die zahlreichen Besucher machten von den unterschiedlichen musikalischen Angeboten ausgiebig Gebrauch und füllten die nächtlichen Straßen der sonst so beschaulichen Lippestadt mit Leben. Dabei ist die White Night weit mehr als eine Partynacht. Avantgardistische Stilmixe, anspruchsvolle Interpretationen und fremde Traditionals bescherten auch neue und ungewöhnliche Musik-Erlebnisse. Die Qualität der White Night hat sich längst über die Grenzen Halterns hinweg herumgesprochen – zahlreiche auswärtige Gäste aus dem gesamten Ruhrgebiet und aus dem Münsterland waren am Samstag anzutreffen. Es ist der musikalische Mix der die Veranstaltung ausmacht. Die Fans picken sich Konzerte heraus, die ihrem Musikgeschmack entsprechen. Alle 15 Locations an einem Abend zu besuchen, entspräche auch eher Stress als Vergnügen. „Wir stehen auf Rock, aber besuchen auch ein oder zwei andere Konzerte, um mal in etwas Neues hinein zu schnuppern“, erklärt ein Besucher seine Herangehensweise. „Wir ziehen von Kneipe zu Kneipe und bleiben dort, wo die Stimmung am besten ist“, sagt eine Halteranerin. Die White Night 2016 hinterließ zufriedene Besucher, von denen viele auch im nächsten Jahr unbedingt wieder dabei sein wollen.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.