Waldbrandübung in der Haard am 17. März

Anzeige
Von 8 bis 17 Uhr müssen Fußgänger, Radfahrer und Reiter mit Fahrzeugen rechnen, die quer durch die Haard von einer Einsatzstelle zur anderen fahren.
Haltern am See: Forsthof Haard |

Haltern. Eine Waldbrandübung für über 200 Einsatzkräfte von Feuerwehr, DRK und THW findet am Samstag, 17. März, im gesamten Gebiet der Haard statt.

An verschiedenen Stellen werden taktische Maßnahmen erarbeitet, das Fahren auf schwieriger Wegstrecke geübt und auch die Wasserentnahme am offenen Gewässer geprobt.

Besucher der Haard sollten besonders aufmerksam sein

Von 8 bis 17 Uhr müssen Fußgänger, Radfahrer und Reiter mit Fahrzeugen rechnen, die quer durch die Haard von einer Einsatzstelle zur anderen fahren. Über 200 Einsatzkräfte werden an diesem Tag mit 30 Fahrzeugen in dem Waldgebiet unterwegs sein.Besucher der Haard werden um besondere Vorsicht gebeten. Die Feuerwehr führt diese Übung in Abstimmung mit dem Regionalforstamt Ruhrgebiet und dem Regionalverband Ruhr durch. Sie dient der Waldbrandvorsorge und soll die vorwiegend ehrenamtlichen Kräfte bestmöglich vorbereiten, sollte es im Kreis Recklinghausen zu einem Waldbrand kommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.