Rollator-TÜV erfolgreich beendet: Fazit des Seniorenbeirats fällt überaus positiv aus

Anzeige
Alles in allem wurden knapp 250 Mobilitätshilfen fachkundig unter die Lupe genommen.

Haltern. Nach acht Aktionstagen geht der vom Seniorenbeirat der Stadt Haltern am See organisierte Rollator-TÜV in dieser Woche zu Ende – Zeit also, Bilanz zu ziehen: Die Gehhilfen und Rollstühle wurden von den Firmen Borger und Spanke in den Altenwohnhäusern der Stadt und bei drei öffentlichen Terminen im Gemeindezentrum Sythen bzw. im Alten Rathaus überprüft.

Alles in allem wurden knapp 250 Mobilitätshilfen fachkundig unter die Lupe genommen. Einige Zahlen können verdeutlichen, wie wichtig ein regelmäßiger Check ist: Insgesamt gut 180 Rollatoren wurden kontrolliert, und nur etwa ein Drittel zeigte keinerlei Beanstandungen. Schwachpunkte waren immer wieder die Bremsen, lose und dadurch unsichere Handgriffe bzw. eine falsch eingestellte Höhe der Griffhalterung. Kleinere Mängel wurden sofort behoben, bei größeren Problemen, z.B. einer defekten Sitzbespannung oder einem instabilen Radlager wurde auf die Reparatur im Fachgeschäft verwiesen.
Der Seniorenbeirat möchte sich an dieser Stelle bei den ehrenamtlichen Helfern, beim ATV, vertreten durch Marie-Luise Wiethoff und ihren Kursteilnehmern, bei den kompetenten Mitarbeitern der beteiligten Sanitätshäuser, vor allem aber bei den Nutzerinnen und Nutzern von Mobilitätshilfen herzlich bedanken. Sie haben mit ihrer zahlreichen Teilnahme den Bedarf für solche Aktionen deutlich unter Beweis gestellt. Am Ende waren sich deshalb alle einig: den Rollator-TÜV soll es auch in 2017 geben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.