Nachbarschaftsberatung Hamminkeln, Hünxe, Schermbeck: Schulung der Ehrenamtlichen

Anzeige
(Foto: privat)
Immer wieder fragen Angehörige, Nachbarn und ehrenamtlich Tätige nach Beschäftigungsmöglichkeiten für gesundheitlich eingeschränkte Menschen im häuslichen Umfeld. Welche Materialien, Spiele und Bücher eignen sich besonders gut?

Schulung der Ehrenamtlichen


Im Rahmen einer Schulung der Ehrenamtlichen im St.-Josef-Haus Dingden referierte Petra Ingenbold zum Themenbereich „Was macht eigentlich ein/e Betreuungsassistent/in? Welche Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es?“. Ingenbold ist Leiterin des Sozialen Dienstes im St.-Josef-Haus mit 76 Bewohnerplätzen.

Eine Qualifizierung zum Betreuungsassistenten umfasst 160 Unterrichtsstunden und praktische Einheiten. Der Einsatz erfolgt als Betreuungs- und Aktivierungsmaßnahme, die mit gezielten und individuellen Angeboten unter anderem das Wohlbefinden der Bewohner positiv beeinflussen soll.
Diese zusätzliche Betreuung dient auch dazu, den Bewohnern mehr Zuwendung und Aufmerksamkeit zuteil werden zu lassen.

Frau Ingenbold und Frau Kamper, Betreuungsassistentin in der Einrichtung, stellten ein vielfältiges Angebot an Spielen, Fotobüchern, Singspielen, Kurzgeschichten, Rätselboxen und jahreszeitlich orientierten Anleitungen vor.

Die Ansprechpartner:


Interessierte oder ratsuchende Bürgerinnen und Bürger können sich an folgende Stellen wenden:

Nachbarschaftsberatung Hamminkeln

Edith Guttmann, Telefon 02852/9090815 oder nachbarschaftsberatung@hamminkeln.de

Nachbarschaftsberatung Hünxe

Martina Renz, Telefon 02858/82993 oder nachbarschaftsberatung@huenxe.de

Nachbarschaftsberatung Schermbeck

Jasmin Kuhlmey, Telefon 02853/910169 oder nachbarschaftsberatung@schermbeck.de
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.