Arbeiten auf dem RTGW-"Trockendock": Ruderer legen Grundstock für Vereinsbus

Anzeige
Auch der Achter kam zum Einsatz. Von links: mit Steuermann Felix Eimers, Schlagmann Dr. Kai König, dahinter Jasmin von Blomberg, Marion Tekath, Jutta Hochstrat, Imke Kohrt, Björn Kirsch, Tim Ridder, Fritz Schubert (Foto: privat)

Das erste Sponsorenrudern der RTG Wesel mit Ziel den ersten Baustein für einen neuen Vereinsbus zu legen, war ein toller Erfolg für die kleine Ruderabteilung. Fast 40 Aktive traten an. Von 11 bis 18 Uhr wurde in Booten und auf dem Ergometer gerudert.

Mit einer Gesamtstrecke von rund 600 Kilometern erfuhren sich die Sportler die stolze Summe von 3106,30 Euro, die noch durch weitere zugesagter Spenden anwachsen wird. Bei den Jugendlichen erreichte David Voortman mit 32 Kilometern die längste Strecke, bei den Erwachsenen siegte Tim Ridder mit 30 Kilometern. Die höchsten Summen erruderten Maximilian Eimers (600 Euro) bei den Jugendlichen und Janine Lehner (235 Euro) bei den Erwachsenen.

Mit diesem Schwung wird die Jugendabteilung am kommenden Samstag in Wesel beim HW-Cup gegen den Homberger Ruderklub „Germania“ antreten, die Erwachsenen treffen sich am Sonntag zum „Kilometerfressen“ bei den Germanen in Homberg.

Fotos zum Beitrag: privat
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.