Cannabis-Erwerb bestraft - Zeugen in Arrestzelle wurden nicht benötigt

Anzeige
Hattingen: Amtsgericht Hattingen | Vor Gericht hatte sich jetzt ein 37 Jahre alter Hattinger zu verantworten. Im Zeitraum Dezember 2015 bis April 2016 soll er insgesamt neun Mal Marihuana für den Eigenbedarf erworben haben. Das waren insgesamt 470 Gramm, für die der Angeklagte 3.431 Euro bezahlte.
Nachdem Rechtsanwalt Zeitler als Verteidiger des Angeklagten direkt zu Beginn der Hauptverhandlung ein Rechtsgespräch mit dem Staatsanwalt und Vorsitzenden Richter mit Ausschluss der Zuhörer und Pressevertreter beantragte, gab er danach im Namen seines Mandanten eine Erklärung ab, in der dieser alle angeklagten Tatvorwürfe zugab.

Mutter schwer erkrankt

Rechtsanwalt Zeitler erläuterte dann dem Gericht noch im Namen seines Mandanten dessen persönliche Situation. Die Mutter des Angeklagten war im Tatzeitraum schwer erkrankt und befindet sich inzwischen in einem Pflegeheim. Die Krankheit der Mutter soll dem Angeklagten so zugesetzt haben, dass dieser „alles geraucht habe“, was ihm in die Quere kam.

„Erst meine Wohnungsdurchsuchung durch die Rauschgiftfahnder setzten bei mir einen Umdenkprozess in Gang“, sagte der Angeklagte zu Richter Kimmeskamp.

Jetzt „rauschgiftfrei“

Im Prozess legte er Bescheinigungen der Caritas vor, nach denen er schon seit Monaten betäubungsmittelfrei ist. Durch das umfassende Geständnis des bereits vorbestraften Angeklagten mussten die in der Arrestzelle wartenden Rauschgift-Lieferanten des Angeklagten und der anwesende Rauchgiftermittler nicht mehr als Zeugen gehört werden.

15 Monate Haft auf Bewährung

Richter Kimmeskamp schloss sich dann in seinem Urteil der Forderung von Staatsanwalt Schilling an und verurteilte den Hattinger wegen unerlaubten Erwerbs von Betäubungsmitteln in 9 Fällen zu einer Freiheitsstrafe von 15 Monaten, die er für 3 Jahre zur Bewährung aussetzte. Außerdem unterstellte er den Angeklagten einem Bewährungshelfer und ordnete die Ableistung von 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit an. Das Urteil wurde noch im Gerichtssaal rechtskräftig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.