Der Syrer ist festgenommen ! Es sollte aber auf keinen Fall Hass-Ausbrüche geben!

Anzeige
Der Bombenbastler von Chemnitz ist festgenommen. Und schon zeigen die Ersten mit Fingern auf Flüchtlinge. Die CSU möchte überprüft haben, dass nur solche Flüchtlinge bei uns aufgenommen werden, bei denen sicher davon auszugehen ist, dass nur solche Menschen aufgenommen werden, von denen keine Gefahr für die deutsche Sicherheit ausgeht. Dafür müssten die Aufnahmeverfahren zwingend geändert werden.
Aber wie wird das aussehen? Zur Zeit kommen viele Menschen aus Syrien. Mehr als 99 % der Menschen kommen aus reiner Not zu uns. Von ihnen geht keine Gefahr aus. Sie passen sich an, lernen Deutsch, suchen Arbeit, ihre Kinder gehen zur Schule, werden nicht kriminell.
Ein kaum messbarer Bruchteil der hier ankommenden Menschen erschwindelt sich seinen Aufenthalt mit einstudierten Tricks sein Hiersein. Auffällig ist, dass sie keine Sozialhilfe brauchen. Selbst eine Krankenkarte holen sie sich nicht. Wer den ihnen zugewiesenen Aufenthaltsort verlässt, bekommt keinen weiteren Anspruch auf Sozialleistungen. Ist so eine Person vom terroristischen Islamischen Staat nach Deutschland geschickt worden, braucht die Sozialleistungen nicht.
Er wurde nach Deutschland geschickt, um unsere Systeme zu verunsichern. Man will sich sogar lustig machen. Anderen Menschen zeigen: Seht her, so geht das hier in Deutschland.
Und darauf springen unzufriedene Bürger an. Es sind lautstark die Anhänger von PEGIDA, gefolgt von der AfD. Bei denen ist bekannt, dass sie auf Unzufriedene mit der Flüchtlingswelle angewiesen sind. Sie haben kaum ein anderes Thema. Das Thema "EURO" ist den meisten ihrer Wähler zu kompliziert. Auch die CSU braucht Wähler auf auf hohem Niveau. Mit der Flüchtlingswelle will Seehofer Wähler binden.
Sollte man dem Getöse von Seehofer, Petri und Co. folgen, wären die in Alleppo eingeschlossenen Menschen verloren. Sie wären dem menschenrechtswidrigen Bombenhagel der so genannten Schutzmächte schutzlos ausgeliefert. Es muss also auch in Zukunft gelten, dass von Krieg bedrohte Menschen, aber auch solche die vom Terror bedrängt werden, uneingeschränkt unsere Hilfe brauchen.
Die Menschen bei uns dürfen sich durch rechte und verunsicherte Elemente nicht verunsichern lassen. Wir haben einen soliden und stabilen Sozialstaat. Auch leben wir in Deutschland sicher. Wir leiden und werden keine Not leiden, wenn wir weiter wachsam sind.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
16 Kommentare
16
Joachim Datko aus Alpen | 10.10.2016 | 21:22  
52
Guido Wüppenhorst aus Hattingen | 11.10.2016 | 09:33  
41
Martin Wagner aus Hattingen | 11.10.2016 | 09:39  
52
Guido Wüppenhorst aus Hattingen | 11.10.2016 | 12:22  
2.522
Wolfgang Wevelsiep aus Hattingen | 11.10.2016 | 13:45  
52
Guido Wüppenhorst aus Hattingen | 11.10.2016 | 15:29  
2.522
Wolfgang Wevelsiep aus Hattingen | 11.10.2016 | 22:10  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 12.10.2016 | 23:54  
226
Marco-Pinuzu Skembri aus Hattingen | 13.10.2016 | 12:04  
2.522
Wolfgang Wevelsiep aus Hattingen | 13.10.2016 | 14:59  
226
Marco-Pinuzu Skembri aus Hattingen | 13.10.2016 | 16:04  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 13.10.2016 | 22:28  
226
Marco-Pinuzu Skembri aus Hattingen | 14.10.2016 | 13:37  
2.522
Wolfgang Wevelsiep aus Hattingen | 14.10.2016 | 16:21  
226
Marco-Pinuzu Skembri aus Hattingen | 14.10.2016 | 18:23  
2.522
Wolfgang Wevelsiep aus Hattingen | 14.10.2016 | 22:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.