Medaillenflut beim 37. Kurzbahnmeeting für die SG Welper

Anzeige
Carla Pieper.
Die Schwimmer der SG Welper traten gemeinsam mit den anderen Vereinen der SG Ruhr bei den nationalen Wettkämpfen in Dortmund an. Die SG Ruhr stellte insgesamt mit 52 Gold-, 34 Silber- und 22 Bronzemedaillen, sowie 178 persönlichen Rekorden bei 227 Einzelstarts die erfolgreichste Mannschaft des Wettbewerbs. Viele unserer SGW-Schwimmer waren daran beteiligt.

Das besondere Sahnehäubchen war dabei dieses Mal Carla Pieper (Jahrgang 2002). Sie gewann neben zwei weiteren Goldmedaillen mit 332 Punkten über 50m Brust in der Zeit von 0:43,75 Minuten ihre Jahrgangswertung und wurde dadurch mit einem großen Pokal für die beste Wertung ausgezeichnet.
Die meisten Starts, nämlich sieben, verzeichnete Isabel Stegmann (Jahgang 1999). Dabei erreichte sie gleich dreimal den ersten Platz. Ebenfalls dreimal musste sie sich nur kanpp geschlagen geben und gewann Silber. Außerdem zeigte sie mit einer Bronzemedaille, dass sie immer vorne mit dabei war.
Isabel StegamnnDie eifrigsten Medaillensammler waren unter den jügsten Schwimmern zu finden. Vor allem Jonas Laar (Jahrgang 2003), Lara Kindermann (Jahrgang 2001), Lucas Petzold (Jahrgang 2000) und Celina Schröder (Jahrgang 2003) räumten dabei mächtig ab. Jonas Laar gewann dreimal Gold, zweimal Silber. Lara Kindermann erreichte zweimal den ersten Platz, zweimal den zweiten Rang und zweimal schlug sie als drittschnellste Schwimmerin an. Lucas Petzold belohnte sich mit zwei Goldmedaillen und einer silbernen Plakette. Celina Schröder nahm zwei goldene und drei bronzene Medaillen mit nach Hause.
Jeweils eine Goldmedaille holten außerdem Katharina Fries (Jahrgang 2000), Lea Backhaus (Jahrgang 2002), Tabea Recker (Jahrgang 1999), Lasse Dumke (Jahrgang 1998) und Lennart Jorczik (Jahrgang 1999).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.