Alte Ansichten

Anzeige
Die Hauptstraße in Heiligenhaus mit der Reformierten Kirche um das Jahr 1904. (Foto: Stadtarchiv)
Heiligenhaus: Rathaus | „Heiligenhauser Motive auf historischen Postkarten“ heißt die neue Ausstellung des Stadtarchivs, die – wie dem Titel deutlich zu entnehmen ist – alte Ansichten der Stadt in den Fokus rückt.

Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 28. Februar, um 16 Uhr durch Heiligenhaus‘ Bürgermeister Dr. Jan Heinisch. „Bis zum 28. April sind die vergrößerten und eingerahmten Postkarten dann für interessierte Bürger in der ersten Etage des Rathaus-Altbaus zu sehen“, informiert Stadtarchivar Hartmut Nolte.

Aus den rund 350 im Stadtarchiv vorhandenen Postkarten mit Heiligenhauser Motiven wird eine Auswahl von knapp 140 Karten als A4-Vergrößerungen in insgesamt 38 Bilderrahmen vorgestellt. "Bei den Motiven aus früheren Jahrzehnten handelt es sich durchweg um Ansichten zum Teil längst verschwundener Gebäude, um Straßenabschnitte oder ganze Stadtteile - letztere als Luftaufnahmen", informiert der Stadtarchivar. Die historischen Postkarten reichen von den 1970er Jahren zurück bis zur Wende des 19. zum 20. Jahrhundert. "Das Dargestellte wird in begleitenden Texten erläutert", so Nolte weiter. Und in Vitrinen sind darüber hinaus auch die Originalpostkarten zu sehen.

"Ein Großteil der Karten war bereits im Bestand, als ich meine Tätigkeit als Stadtarchivar in Heiligenhaus begonnen habe", sagt Nolte. "Einige wurden natürlich auch von Bürgern zur Verfügung gestellt." Für ihn als Archivar stehe natürlich das Motiv im Vordergrund. "Ob und von wem die Karte beschrieben ist, ist eher zweitrangig." So ist auf einer Postkarte beispielsweise die Hauptstraße mit der reformierten Kirche um das Jahr 1904 abgebildet, ein anderes Motiv zeigt den Heiligenhauser Maler- und Anstreicherbetrieb Otto Leicht.
"In unserem Archiv gibt es auch Feldpostkarten aus dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg, da auf diesen aber keine Motive zu sehen sind, sind sie für die aktuelle Ausstellung irrelevant", erläutert Hartmut Nolte. Gleiches gelte auch für die Postkarten aus anderen Kommunen. "Denn der Fokus liegt ganz eindeutig auf Heiligenhauser Motiven!"

Info:
-Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Rathauses (Montag bis Donnerstag von 7 bis 18 Uhr sowie Freitag von 7 bis 13 Uhr) vom 29. Februar bis zum 28. April für Interessierte frei zugänglich.
-Termine für Führungen von Schulklassen können mit Hartmut Nolte vom Stadtarchiv (Montag, Donnerstag und Freitag) unter Tel. 02056/13214 vereinbart werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
71.917
Bodo Kannacher aus Essen-Süd | 24.02.2016 | 09:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.