Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei

Anzeige
Foto: Polizei
Heiligenhaus: Westfalenstraße |

Eine wilde Flucht vor der Polizei hat sich am späten Freitagabend in Heiligenhaus ereignet. Das teilt die Polizei mit.

Gegen 23.20 Uhr wollte eine Streifenwagenbesatzung aus Velbert einen 3er BMW auf der Westfalenstraße anhalten. Der Fahrer reagierte nicht auf die deutlichen Anhaltezeichen der Polizei und setzte seine Fahrt über die Hauptstraße und Hofer Mühle in Fahrtrichtung Ratingen fort.
Hierbei beschleunigte er sein Fahrzeug erheblich. Die an dem BMW angebrachten Kennzeichen aus Dortmund waren entwendet. Der BMW-Fahrer flüchtete weiter über die Meiersberger Straße in Fahrtrichtung Ratingen. Dabei erhöhte er seine Geschwindigkeit weiter und überholte mehrere Fahrzeuge. Während sich der Streifenwagen aus Velbert mit eingeschaltetem Blaulicht und Signalhorn hinter dem BMW befand, versuchte eine Streifenwagenbesatzung aus Ratingen das Fahrzeug durch das Errichten einer Straßensperre zu stoppen.
Der BMW-Fahrer wich jedoch über den Grünstreifen aus und setzte seine Flucht unbeirrt fort. Im weiteren Verlauf der Fahrt kam es dann während eines erneuten Anhalteversuchs zu einer seitlichen Kollision zwischen dem BMW und einem Streifenwagen aus Ratingen. Auch dieser Zwischenfall konnte den BMW-Fahrer nicht zur Aufgabe bewegen. Erst auf der Brachter Straße in Höhe der Autobahn-Auffahrt in Richtung Köln konnte der BMW durch ein Ausbremsmanöver gestoppt werden.

Bei der Festnahme leistete der 23-jährige Fahrer erheblichen Widerstand. Er und sein ebenfalls 23 Jahre alter Beifahrer wurden vorläufig festgenommen. In dem sichergestellten BMW wurden noch Navigationsgeräte, mehrere Kennzeichen und Werkzueg aufgefunden. Gegen die Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Diebstahl, Kennzeichenmissbrauch und Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte eingeleitet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.