Alle Jahre wieder- Lebenshilfe feiert traditionell mit Großen und Kleinen

Anzeige
Renate und Wolfgang Siegert mit den Kleinen in Aktion
200 Personen nahmen an der traditionellen Nikolausfeier der Lebenshilfe Kreisvereinigung Mettmann im Gemeindesaal von Peter und Paul teil. Vorstandsmitglied der Lebenshilfe Kreisvereinigung Mettmann, Wolfgang Dyck, begrüßte alle Gäste herzlich und trug mit einer Geschichte zum Programm bei.
Diese Feier wurde mit viel ehrenamtlichen Engagement überhaupt erst möglich. Vom historischen Nikolaus bis zur Gästebedienung helfen langjährige Ehrenamtliche unter der Leitung von Birgit und Georg Auer. Ein besonderes Highlight war wieder der Besuch der Kinder der Heinrich-Schmitz-Schule unter der Leitung von Frau Baierl und Herrn Schmeltzer, die bis zu 130 Nikolaustüten bemalten und mit leckeren Sachen füllten. Die Kinder reisten mit Advents-und Weihnachtsliedern für alle Gäste einmal um die Welt. Weitere Höhepunkte waren die musikalischen Einlagen der Menschen mit Behinderung, die sich somit für die Geschenke bedankten. Der historische Nikolaus, alias Hans Müskens, staunte sehr, dass die Beiträge in diesem Jahr ganz besonders schön waren. Bernhard Grube, Bewohner des Wohnheims an der Eckampstr., spielte am Klavier zwei weihnachtliche Stücke. Olivier Greday bekam große Bewunderung für sein Keyboardspiel und Anna Grafmann, eine Bewohnerin des Wohnheims Heilgenhaus sang besinnliche Lieder. Begleitet wurde die Feier von Wolfgang Siegert, der den ganzen Nachmittag die musikalische Gestaltung am Klavier übernahm.

Besonders freuten sich die Gäste über den Besuch des 1. stellvertretenden Bürgermeisters Wolfgang Diedrich, der die Lebenshilfe bei beiden Feiern beehrte.

Die kleinen Gäste hatten ihre Freude bei der vorweihnachtlichen Feier der Frühförderung unter der Leitung von Birgit Cordes-Lacerenza und Team. Rund 45 Kinder feierten mit Ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern ein besonderes Fest mit viel Bewegung und Musik. Renate und Wolfgang Siegert sorgten mit Liedern und Bewegungsspielen dafür, dass die zwei Stunden zu einem Kurzweil für Kinder und Eltern wurden. Zum Schluss gab es für die Kinder eine kleine Überraschung aus dem Nikolaussack. Heike Töns und Mareike Bartels engagierten sich mit der Kommuniongruppe der Herz Jesu Gemeinde mit einer wunderbaren Bastelaktion. Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt und so wurde der Nachmittag für alle Beteiligten zu einem gemütlichen, vorweihnachtlichen Miteinander.

Fotos: Henning Bornmann, Text: Petra Droll
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.