LenneSchiene: Sanierung der Kreisbahnbrücke gestartet

Anzeige

Der Startschuss für die Instandsetzung der ehemaligen Kreisbahnbrücke im Bereich "Pater und Nonne" über die Lenne in Iserlohn-Stenglingsen im Rahmen des Projektes LenneSchiene im Bereich ist gefallen.

Aktuell ist die Brücke gesperrt und eine Umleitung für Fußgänger und Radfahrer eingerichtet worden. „Die Brücke wird eingerüstet. Sie wird sandgestrahlt, und der Rost kommt runter. Drei Beschichtungen werden später aufgetragen. Das müsste für die nächsten 20, 30 Jahre halten“, so Alexander Sprung, Abteilung Straßen und Brücken, im Gespräch mit dem STADTSPIEGEL Iserlohn. Es schließen sich Betonierungsarbeiten an, der Brückenbelag wird erneuert, und die Stadtwerke legen Leitungen. Außerdem werden die Entwässerungsabläufe an mehreren Stellen ausgebessert beziehungsweise an anderer Stelle eingebaut.
Insgesamt 450.000 Euro werden die Kosten betragen, zu 80 Prozent gefördert aus EU-Mitteln. Im Mai sollen die Arbeiten beendet sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.