Bewusstlose Person gerettet - Erfolgreiche Alarmübung der Löschgruppe Landhausen

Anzeige

Um kurz nach 14 Uhr wurde der Feuerwehr kürzlich durch einen Passanten ein piepender Rauchmelder in einem Gebäude an der Landhauser Straße gemeldet. Da sich der Löschzug der Feuer- und Rettungswache in einem anderen Einsatz befand, wurde die Löschgruppe Landhausen per Melder und Sirene alarmiert. Bereits fünf Minuten nach der Alarmierung rückte das Löschgruppenfahrzeug der Löschgruppe zum gemeldeten Einsatzort aus.

Nach Erkundung durch den Einheitsführer bestätigte sich die Meldung des Passanten. Außerdem konnte eine Rauchentwicklung aus dem Wohngebäude ausgemacht werden. Unverzüglich wurde die Alarmstufe auf „Rauchentwicklung aus Gebäude“ erhöht. Dies hatte zufolge, dass der Einsatzleitrechner die Löschgruppe Becke nachalarmieren ließ. Während die ehrenamtlichen Kräfte der Löschgruppe Becke zu ihrem Gerätehaus eilten, wurde am Einsatzort eine sofortige Menschenrettung eingeleitet. Ein Trupp drang unter schwerem Atemschutz in das Gebäude ein und fand im Obergeschoss eine bewusstlose Person, die es zu retten galt.
Zu diesem Zeitpunkt traf auch die Löschgruppe Becke ein, die einen weiteren Trupp unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung ins Gebäude schickte. Glücklicherweise handelte es sich bei diesem Einsatz um eine Alarmübung, wie die Mitglieder der Löschgruppen recht schnell feststellten. Insgesamt waren die Übungsleiter mit dem Verlauf der Übung sehr zufrieden, kleine Verbesserungsvorschläge wurden in der Einsatznachbesprechung am Gerätehaus
besprochen.

Text und Fotos: Koston/Fw
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.