NAJU-Gruppe pflanzt Apfelbaum / „The Wild Bunch“ aus Berlin kommen nach Kalthof

Anzeige
Im Rahmen des Bienenschutzprojektes haben Kinder und Jugendliche der NAJU-Gruppe in ihrer jüngsten Aktion einen Apfelbaum auf einer Fläche an der Aloysiusstraße, Ecke Brüderstraße, gepflanzt.

Mit kleinen Fühlern am Kopf verteilten die Kinder der NAJU-Gruppe Südliche Innenstadt im Sommer (wir berichteten)Tüten mit Wildblumensamen, aus denen einmal Futter für Bienen entstehen sollte; Unterstützung erhielten sie dabei von Jugendlichen des Kinder- und Jugendrates.

„Ich interessiere mich sehr für die Umwelt und deren Zukunft“, erklärte das damals neueste Mitglied des jungen Rates, Noah Düninghaus. „In Menden sind einem Imker schon zwei Bienenvölker komplett eingegangen“, erklärt Britta Stein vom Kinder- und Jugendbüro, die die Aktion im Juni in der Wermingser Straße mit geleitet hat. Laut Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft seien von mehr als 20.000 Bienenarten weltweit 560 in Deutschland heimisch und in dem Ökosystem und in Landschaften unverzichtbar.
Im Rahmen des Bienenschutzprojektes hatten die Kinder und Jugendlichen der NAJU-Gruppe Südliche Innenstadt außerdem auf den Flächen an der Aloysiusstraße, Ecke Brüderstraße, Samen von Bienenfutter-, Schmetterlings- und Nützlingswiesenblumen ausgesät, um ein zusätzliches Futterangebot für diese nützlichen Insekten zu schaffen. Zuletzt haben die Kinder und Jugendlichen eine Apfelbaum auf einer der Flächen geplanzt.
Ein Hightlight für die fleißigen Gärtner ist geplant. Der NABU Märkischer Kreis, Stiftung Grünes Klassenzimmer, hat Kontakt zu der Theatergruppe aus Berlin mit dem Namen „The Wild Bunch“, die aktuell mit ihrem Stück „Die kleinen Honigdiebe“ begeistern. Es handelt sich um ein Stück frei nach Wilhelm Busch. Die beiden Honigdiebe sind zwei kleine Jungs, die Spaß haben am Toben, Raufen, Naschen und Jammern, wie Jungs nun mal so sind.
In ihren Träumen sind sie schon groß und mutig und machen sich auf, den Drachenzaren zu besiegen, einen gefährlichen Bösewicht, der Sonne, Mond und Sterne, die Tiere und die Erde hasst. „Ich bin der Meinung, dieses Theaterstück ist eine weitere schöne Ergänzung zu den Aktivitäten rund um das Thema Bienen, mit dem sich die Kinder und Jugendlichen beschäftigen“, so Petra Lamberts vom Kinder- und Jugendbüro Iserlohn.
Am Mittwoch, 6. und Donnerstag, 7. Mai, ist es soweit. „The Wild Bunch“ ist jeweils um 10 und um 16 Uhr auf dem NABU-Stiftungshof, Zollhausweg 2 in Iserlohn-Kalthof mit den „Kleinen Honigdieben“ zu sehen.
Der Eintritt kostet 4 Euro pro Person. Kartenvorbestellungen sind telefonisch unter 02374/807065 möglich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.