Alles zum Thema Bienenschutz

Beiträge zum Thema Bienenschutz

Natur + Garten
Bienen und andere Bestäuber-Insekten brauchen nicht nur endlich wieder mehr blütenreiche Wiesen, sie dürfen bei ihrer lebenswichtigen Arbeit auch nicht akut oder schleichend durch Pflanzenschutzmittel vergiftet werden. Städtische Flächen sollten in punkto Giftfreiheit vorbildlich sein.
3 Bilder

Antragsinitiative der Grünen zum Schutz von Bestäuber-Insekten in Essen

Lebensbedingungen für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge verbessernAuf Initiative der Ratsfraktion der Grünen befassen sich der nächste Umweltausschuss sowie der Rat der Stadt Essen mit dem Thema „Schutz von Bestäuber-Insekten in Essen“. Dazu erklärt Rolf Fliß, umweltpolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Angesichts eines alarmierenden Insektenrückgangs sollte sich auch die Stadt Essen verstärkt für den Schutz von Bestäuber-Insekten wie Bienen, Hummeln und Schmetterlinge einsetzen....

  • Essen-Nord
  • 02.03.18
  •  1
  •  1
Politik
Das Foto zeigt (v.l.n.r.): Friedhelm Haagen, Johannes Schlaghecken, Manfred Opgenorth, Silke Gorißen, Ulrich Baumann, Jürgen Graven und Martin Plessow.

Insektenschutz: CDU Bedburg-Hau mit Landwirten im Gespräch

Unterstützung aus der Landwirtschaft erhält die CDU-Fraktion für ihren Antrag, Insekten- und Vogelschutzmaßnahmen im Gebiet der Gemeinde Bedburg-Hau durchzuführen. Gemeinsam mit Johannes Schlaghecken, Ansprechpartner der Ortsbauernschaft Huisberden und Vorstandsmitglied der Kreisbauernschaft Kleve, sowie Ulrich Baumann, Landwirt aus Huisberden, wurde in Huisberden über Möglichkeiten gesprochen, welchen Beitrag Landwirte zum Insekten- und Vogelschutz leisten können. Silke Gorißen,...

  • Bedburg-Hau
  • 21.01.18
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Im Rahmen des Bienenschutzprojektes haben Kinder und Jugendliche der NAJU-Gruppe in ihrer jüngsten Aktion einen Apfelbaum auf einer Fläche  an der Aloysiusstraße, Ecke Brüderstraße, gepflanzt.

NAJU-Gruppe pflanzt Apfelbaum / „The Wild Bunch“ aus Berlin kommen nach Kalthof

Mit kleinen Fühlern am Kopf verteilten die Kinder der NAJU-Gruppe Südliche Innenstadt im Sommer (wir berichteten)Tüten mit Wildblumensamen, aus denen einmal Futter für Bienen entstehen sollte; Unterstützung erhielten sie dabei von Jugendlichen des Kinder- und Jugendrates. „Ich interessiere mich sehr für die Umwelt und deren Zukunft“, erklärte das damals neueste Mitglied des jungen Rates, Noah Düninghaus. „In Menden sind einem Imker schon zwei Bienenvölker komplett eingegangen“, erklärt Britta...

  • Hemer
  • 26.03.15
Natur + Garten

Honig- und Wildbienen das Überleben sichern

Zu einer im Fachmagazin "Nature" veröffentlichten Studie über die Bedrohung von Wildbienen durch die direkte Übertragung von Krankheitserregern der Honigbiene über Blütenkontakt meint WIR für Marl. Die bedeutenden Ergebnisse der Forscher zeigen, dass Bedrohungen für Wildbienen bislang unterschätzt wurden und besser erforscht werden müssen. Wildbienen sind genau wie Honigbienen durch Krankheiten, Parasiten, Pestizide und Blütenmangel in der Landschaft geschwächt und an vielen Orten gefährdet....

  • Marl
  • 25.02.14